Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Salzlandsparkasse Sparkassen aus Staßfurt

Kommunal

Eigentümer

2009

Gründung

570

Mitarbeiter

Die Salzlandsparkasse ist die zweitgrößte Sparkasse in Sachsen-Anhalt.

Die Sparkasse ist als mündelsichere und gemeinnützige Anstalt des öffentlichen Rechts mit den kommunalen Gebietskörperschaften als Träger organisiert. Sie agiert nach dem Regionalprinzip, weshalb ihr Geschäftsgebiet das Wirkungsgebiet der kommunalen Träger umfasst. In diesem Fall also den erst 2007 entstandenen Salzlandkreis.

Genau deshalb ist die Salzlandsparkasse auch regional verwurzelt und betrachtet sich als einer der wichtigsten Partner und Kreditgeber des ortsansässigen unternehmerischen Mittelstands sowie kleinerer Betriebe und als genereller Förderer der regionalen Wirtschaft. Ihren Verwaltungssitz hat sie in Staßfurt. Dazu kommen gut fünfzig Filialen und SB-Standorte.

Neben dem Geschäft als Finanzpartner für regionale Betriebe konzentriert man sich bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg auch auf Privatkunden. Diesen beiden Bereichen sind dann auch die Finanzdienstleistungen zugeordnet. Dazu zählen Angebote aus verschiedenen Segmenten wie Alters- und Unternehmensvorsorge, Anlage und Vermögen, Versicherungen, Finanzierungen, Kredite, Bauen Wohnen und gewerbliche Immobilien, Online- und Mobilbanking sowie Gründungsdarlehen.

Wie alle Sparkassen in Deutschland gehört die Salzlandsparkasse zur Sparkassen-Finanzgruppe. Und auch zum Ostdeutschen Sparkassenverband. Der ist als einer von bundesweit zwölf regionalen Sparkassen- und Giroverbänden für die Belange der knapp fünfzig kommunalen Sparkassen in Niedersachsen verantwortlich. Alle zwölf Verbände sind wiederum unter dem Dach des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands organisiert, der als handlungsmächtiges Organ die überregionalen Interessen seine Einzelmitglieder vertritt.

Ihre Geschäftsausrichtung ist nicht an maximaler Gewinnausbeute orientiert, sondern immer auch gleichberechtigt an einem gemeinwohlorientierten und regionalen Ansatz. Daraus resultiert auch ein Wirken als Unterstützer verschiedener regionaler Einrichtungen und Veranstaltungen aus unterschiedlichen gesellschaftlich-sozialen Bereichen.

Zwar kann die Salzlandsparkasse auf eine Geschichte zurückblicken, die im 19. Jahrhundert durch die Idee begann, auch ärmeren Bevölkerungsschichten eine Möglichkeit zur Kapitalvorsorge zu eröffnen. Ihren aktuellen Namen trägt sie aber erst seit 2009 als nach mehreren anderen Fusionen die Kreissparkasse Elbe-Saale und die Kreissparkasse Aschersleben-Staßfurt zusammengingen. (sd)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Salzlandkreis)

Adresse

Salzlandsparkasse

Lehrter Str. 15
39418 Staßfurt

Telefon: 03925-99-0
Fax: 03925-99-11090
Web: www.salzlandsparkasse.de

Hans-Michael Strube (50)
Helmut Ibsch (55)

Ehemalige:
Axel Lueg ()
Hans-Michael Strube ()
Helmut Ibsch ()
Manfred Köhler ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 570 in Deutschland
:
Filialen: 49
Gegründet: 2009

Handelsregister:
Amtsgericht Stendal HRA 22065

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE261772317
Kreis: Salzlandkreis
Region:
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Gesellschafter:
Salzlandkreis (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Salzlandsparkasse

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro