Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Schröter Anlagenbauer aus Borgholzhausen

Privat

Eigentümer

1949

Gründung

170

Mitarbeiter

Schröter ist ein international tätiges Familienunternehmen, dessen Tätigkeitsfelder im Bereich der Heißrauch- und Klimaanlagen für die fleisch- und fischverarbeitende Industrie. Auf diesem Gebiet gehört die Firma zu den Marktführern.

Das Unternehmen kann ein breites Produktsortiment vorweisen. Schröter bietet ein klassisches Produktionsprogramm sowie individuelle Lösungen. Hierzu zählen Gegendruck-Pasteurisationsanlagen, Trocknungsanlagen und Abluft-Reinigungssysteme.

Darüber hinaus besteht das Produktprogramm aus Heißrauch- und Kochanlagen, Kochkesselsystemen, Klimarauch-, Reife-, Nachreife- und Auftausystemen sowie aus halb- und vollkontinuierlichen Anlagensystemen. Hier läuft das Trocknen, Räuchern, Kochen, Backen und Kühlen in einem Arbeitsgang ab. Die Backanlagen von Schröter stehen als Drehbackanlagen, als Multiluft-Querstrom-Anlagen oder als kombinierte Heißluft-Kochanlagen zur Verfügung.

Für Produkte wie Krustenschinken, Leberkäse und Hähnchen, aber auch für ausgefallenere Back- und Convenienceprodukte hat Schröter vollkontinuierliche Lösungen im Sortiment. Hinzu kommen Fischrauchanlagen, die sowohl für das Heiß- als auch für das Kalträuchern konzipiert sind, Glimmrauch-, Reibrauch-, Kondensatrauch- oder Flüssigrauchsysteme.

Abgerundet wird das weitreichende Portfolio durch Abluftreinigungssysteme. Bedarfsabhängig entwickelt die Firma Systeme für 200 bis zu mehreren tausend Kubikmeter Rauchgas-Volumenstrom pro Stunde. Für Anlagen mit Dampfraucherzeuger verfügt das Familienunternehmen als Alternative über Wasserwäscher.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1949 gründete Erich Schröter einen Betrieb. Er konzentrierte sich darauf, Landmaschinen zu reparieren. Zudem startete Schröter mit dem Bau von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen. Auf diese Weise konnte das Unternehmen seinen Kundenkreis erheblich erweitern. Vor allem die heimische Fleisch- und Wurstwarenindustrie griff auf diese Produkte zu.

Da dieser Bereich stetig wuchs, entwickelte und fertigte das Unternehmen Maschinen für die Nahrungsmittelindustrie. Fortan stand die Herstellung von Maschinen, wie etwa Paternoster-Wenderauch-Anlagen, Pendelrauchanlagen und Kochanlagen zunehmend im Vordergrund. Man begann damit, zahlreiche Anlagen ins europäische Ausland zu liefern.

Ab dem Jahr 1972 führten Schröters Söhne Heinrich und Joachim den Familienbetrieb als geschäftsführende Gesellschafter weiter. Zwei Jahre später lieferte man erste Rauch- und Kochanlagen nach Japan. Fortan erschloss der Anlagenlieferant Märkte in Amerika, Australien und Neuseeland. 1982 übernahm Max Schröter, der Enkel des Gründers, das Unternehmen Schröter.

In den 1990er Jahren investierte die Firma in eine neue, vollautomatische Laserschneidanlage und erweiterte die Grundstücksfläche. Von 1999 an war Klaus Schröter geschäftsführender Gesellschafter. Ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 2000 die Gründung einer eigener Repräsentanz in Russland.

Zudem entwickelte die Firma automatisch fördernde Durchlauf-Koch-Kühlanlagen. Sie werden speziell in der Brühwurstindustrie gefertigt. Seit 2002 ist Dietrich Schröter, Sohn von Max Schröter, im Unternehmen tätig. Er leitete nicht nur die vierte Generation ein, sondern ist seit 2008 auch geschäftsführender Gesellschafter.

Highlight im Jahr 2003 war die Gründung der Firma Amtrade Systems in Livonia im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan. So war die Firma in der Lage, das wachsende Geschäft in Amerika vor Ort zu betreuen.

Beheimatet ist das Unternehmen im nordrhein-westfälischen Borgholzhausen. Die Stadt befindet sich im Kreis Gütersloh. (tl)

Chronik

Adresse

Schröter Technologie GmbH & Co. KG

Bahnhofstr. 86
33829 Borgholzhausen

Telefon: 05425-950-0
Fax: 05425-1828
Web: www.schroeter-technologie.de

Max Schröter ()
Klaus Schröter ()
Dietrich Schröter ()
Uwe Galen (52)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 170 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1949

Handelsregister:
Amtsgericht Gütersloh HRA 4929
Amtsgericht Gütersloh HRB 5519

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE813837713
Kreis: Gütersloh
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Schröter Borgholzhausen Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Schröter Technologie GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro