Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

F.A. Schurig Textilindustrie aus Großröhrsdorf

Privat

Eigentümer

1863

Gründung

50-99

Mitarbeiter

F.A. Schurig ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf die Herstellung und Konfektionierung textiler Bänder spezialisiert hat. Die Firma gehört zu den ältesten und größten Bandwebereien Deutschlands.

Das Produktionsportfolio setzt sich aus Bändern aus Chemieseiden und Naturfasern, die mit Metallic- oder Drahtfäden kombiniert werden, zusammen. Zum Einsatz kommen diese Bänder in erster Linie im Dekorations-, Floristik- und Verpackungsbereich. Darüber hinaus fertigt das mittelständisch geprägte Unternehmen Spezialbänder für Elektromotorenwerke sowie für die Elektronik- und Kabelindustrie.

Ebenfalls feste Bestandteile des Portfolios sind Dekorationsbänder und technische Bänder, die für die Kunden individuell konfektioniert werden. Hinzu kommen bedruckte Bänder - auch individuell bedruckt ab drei Meter Länge. Auch veredelt der Mittelständler Bänder mit individuellem Druck in Gold und Silber.

Abgerundet wird das Spektrum durch gewirkte und technische Bänder. Das Produktangebot umfasst Schrumpfbänder aus Polyester, Motorenwickelbänder, Jakonettbänder sowie Glasseidenbänder. Alle Bänder werden in Breiten von fünf bis 40 Millimeter gemäß einer vorliegenden Produktspezifikation auftragsbezogen gefertigt.

Nicht zuletzt produziert das Familienunternehmen Bänder in Breiten von drei bis maximal 100 Millimeter und stellt zahlreiche Standardbänder, Karobänder, Ziehschleifenbänder und bedruckte Bänder her.

Der Ursprung des Familienunternehmens liegt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1863 rief Friedrich August Schurig die Firma F.A. Schurig als Bandweberei mit Heimwebern ins Leben. Kennzeichnend für die Jahre 1894 bis 1913 war der Bau einer modernen Fabrikanlage mit Weberei, Konfektion und Veredlung für Bänder aller Art. Von 1915 an begann das Unternehmen seine Produkte weltweit zu exportieren.

In den frühen 1960er Jahren spezialisierte man sich insbesondere auf die Herstellung dekorativer Bänder. 1972 kam es zur zwangsweisen Verstaatlichung der Firma in den volkseigenen Betrieb Dekoband. Nach dem Mauerfall in der ehemaligen DDR gründete Christian Tietze seine Firma nach der Zwangsverstaatlichung ein zweites Mal. 2006 kaufte das Unternehmen die benachbarte ehemalige Bandweberei Liebig.

Das Unternehmen F.A. Schurig ist im sächsischen Großröhrsdorf zu Hause. Die Stadt befindet sich im Landkreis Bautzen. (tl)

Chronik

Adresse

F.A. Schurig G.m.b.H. & Co. KG

Radeberger Str. 43
01900 Großröhrsdorf

Telefon: 035952-348-0
Fax: 035952-348-44
Web: www.effaband.de

Bernardo Nicolai ()
Anja Gebhardt ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 - 99
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1863

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRA 204
Amtsgericht Dresden HRB 28634

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE140417038
Kreis: Bautzen
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Nicolai Nf. Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
F.A. Schurig G.m.b.H. & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro