Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Sparkasse Ansbach Sparkassen aus Ansbach

Kommunal

Eigentümer

1821

Gründung

800

Mitarbeiter

Die Sparkasse Ansbach ist ein regional in Bayern verwurzeltes Universalkreditinstitut.

Organisiert ist es als Anstalt des öffentlichen Rechts mit den kommunalen Gebietskörperschaften als Träger. Es agiert nach dem Regionalprinzip, weshalb sein Geschäftsgebiet das Wirkungsgebiet der kommunalen Träger umfasst. In diesem Fall sind die Träger die Stadt Ansbach und der Landkreis Ansbach.

Deshalb ist die Sparkasse Ansbach auch regional verwurzelt und sieht sich als einer der wichtigsten Partner und Kreditgeber des ortsansässigen unternehmerischen Mittelstands sowie kleinerer Betriebe und als genereller Förderer der regionalen Wirtschaft. Ihren Verwaltungssitz hat sie in Ansbach. Dazu kommen mehr als fünfzig Zweigstellen.

Die Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach bietet alle üblichen Bankgeschäfte an und legt Wert auf Kundenorientierung durch persönliche Beratung. Die Geschäftsfelder von Konten und Karten bis zur Anlageberatung sind den zwei großen Zielgruppen Privatkunden und Firmenkunden zugeordnet. Dabei wird sowohl ein und regional geprägter Ansatz als auch eine auf Gewinn ausgelegte Geschäftsausrichtung verfolgt.

Auf Grund ihrer Trägerschaft agiert die Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach nicht nur gewinnmaximierend, sondern auch gemeinwohlorientiert. Sie engagiert sich für soziale, kulturelle und sportliche Projekte und Vereine in ihrer Heimatregion.

Neben dem regionalen Ansatz steht aber die Mitgliedschaft im Sparkassenverband Bayern, der als einer von bundesweit zwölf Verbänden für die Sparkassen in seinem Wirkungsgebiet auch überregional agiert und zum Dachverband aller deutschen Sparkassen, dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband gehört, der seine Mitglieder auf bundesweiter und internationaler Ebene vertritt.

Ihre Wurzeln liegen im neunzehnten Jahrhundert, als das Sparkassenwesen in Deutschland aufkam, um auch ärmeren Bevölkerungsschichten die Möglichkeit zur Anlage von Kapital zu geben. Die erste Ansbacher Sparkasse datiert von 1821. Nach mehreren Fusionen entstand das Kreditinstitut in seiner heutigen Form 1979 durch den Zusammenschluss der Vereinigten Sparkassen Heilsbronn-Windbach-Neuendettelsau mit den Vereinigten Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach.

2016 fusionierte die Sparkasse Ansbach mit der Sparkasse Rothenburg sowie mit der Kreis- und Stadtsparkasse Dinkelsbühl. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stadt Ansbach)

Adresse

Sparkasse Ansbach

Promenade 20
91522 Ansbach

Telefon: 0981-189-0
Fax: 0981-189-233
Web: www.sparkasse-ansbach.de

Werner Frieß (52)
Stefan Fink (56)

Ehemalige:
Werner Schmiedeler () - bis 02.08.2016

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 800 in Deutschland
:
Filialen: 54
Gegründet: 1821

Handelsregister:
Amtsgericht Ansbach HRA 2637

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE131948802
Kreis: Ansbach (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
1. Stadt Ansbach (de)
2. Landkreis Ansbach (de)
Typ: Kommunen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: