Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Unglehrt Bauunternehmen aus Memmingen

Privat

Eigentümer

1890

Gründung

184

Mitarbeiter

Die Firma Unglehrt ist ein Profi für Schlüsselfertigbauten.

Im Fokus des bayerischen Unternehmens mit der Hauptverwaltung in Memmingen stehen Bauleistungen für private Bauherren sowie für die Industrie und den Handel. Realisiert werden die Lösungen aus einer Hand. Die Projekte zu Festpreisen haben einen Umfang bis 15 Millionen Euro.

Weitere Bereiche sind der Hochbau. Zudem werden im regionalen Umfeld auch Umbaumaßnahmen ausgeführt. Zu den ergänzenden Leistungen zählen die statische Berechnungen sowie Baugesuche und Ausschreibungen oder die Planung. Darüber hinaus erstreckt sich das Portfolio auf die Produktion von Betonwaren wie Schachtsysteme und Betonpflaster.

Als Standorte gibt es eine Niederlassung im sächsischen Brand-Erbisdorf und ein Betonwerk im bayerischen Bad Grönenbach. Beteiligungen gibt es mit AllgäuKies und dem Transportbetonwerk Aitrach-Memmingen sowie der Gesellschaft Wohn- und Industriebau.

1985 wurde der europäische 'Cembureau European Award' als ersten Preis für Fertigteile aus Beton verliehen.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1890 durch Franz Unglehrt. 1900 startete die Herstellung von Zementrohren. 1915 entstand das erste Kieswerk. 1921 trat Sohn Wilhelm ins Unternehmen ein. Von 1923 an wurden schlüsselfertige Villenbauten errichtet. 1931 erweiterten sich die Geschäftsfelder. 1945 begann der Spezialtiefbau. 1952 trat die dritte und 1984 die vierte Generation in die Leitung ein. In den Folgejahren wurde in Kieswerke investiert und es fanden Beteiligungen statt. Ab 2004 starteten Baumaßnahmen in Italien. Überdies wurde der Bau von Kleinkläranlagen ins Programm aufgenommen. (fi)

Chronik

1890 Gegründet durch Baumeister Franz Unglehrt
1900 Beginn der Fabrikation von Zementrohren und Betonwaren
1905 Beteiligung an der Schmid'schen Ziegelei in Memmingerberg
1915 Betrieb eines Kies- und Schotterwerks in Memmingen
1921 Eintritt des Sohns Wilhelm Unglehrt
1937 Umzug in die Allgäuer Straße 31
1952 Eintritt von Diplomingenieur Rolf Unglehrt
1958 Gründung der Wohn- und Industriebau (50% Beteiligung)
1960 Übernahme des Betonwerkstandortes Bad Grönenbach-Zell
1962 Verlegung der Stahlbetonfertigteilproduktion nach Zell
1966 Beginn der Produktion von Spannbetonfertigteilen
1984 Eintritt von Diplomingenieur Thomas Unglehrt
1986 Eintritt von Rechtsassessor Jürgen Unglehrt
1991 Gründung der UNGLEHRT GmbH & Co. Sachsen Bau-KG
1998 Übernahme Erich Häring Sand- und Kieswerk GmbH & Co. KG
2000 Neubau eines Kieswerks im Darast, Bad Grönenbach
2000 Gründung der Iller-Kies (50% Beteiligung)
2003 Beteiligung an der Transportbeton Aitrach GmbH & Co. KG

Adresse

Unglehrt GmbH & Co. KG

Allgäuer Str. 31
87700 Memmingen

Telefon: 08331-1070

Web: www.unglehrt.de

Thomas Unglehrt ()
Jürgen Unglehrt ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 184 in Deutschland
Umsatz: 55 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet: 1890

Handelsregister:
Amtsgericht Memmingen HRA 8095
Amtsgericht Memmingen HRB 8305

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE129087088
Kreis: Memmingen
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Unglehrt Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Unglehrt GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro