Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Vegra
Farbenhersteller aus Aschau am Inn
Download Unternehmensprofil

> 35 Mitarbeiter

> Umsatz: Bis 10 Mio. Euro

> 1979 Gründung

> Familien Eigentümer

VEGRA GmbH

Otto-Hahn-Str. 1

84544 Aschau am Inn

Kreis: Mühldorf a.Inn

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 08638-9678-0

Fax: 08638-83131

Web: www.vegra.de

Gesellschafter

Dr. Albert Uhlemayr
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Traunstein HRB 3290
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 766.938 Euro
Rechtsform:

UIN: DE129267019

Kontakte

Geschäftsführer
Albert Uhlemayr
Vegra ist eine international agierende Unternehmensgruppe, deren Expertise in der Entwicklung von Produkten für die graphische Industrie liegt.

Ein wesentliches Standbein im Portfolio sind Dispersionslacke. Hierzu zählen glänzende, matte und spezielle Dispersionslacke. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden Feuchtwasserzusätze für Bogenoffset, für Akzidenz-Rollenoffset, Zeitungs-Rollenoffset sowie für Endlosdruck.

Ebenso fest in der Palette verankert sind Schnellreiniger für Gummitücher, Farbwalzen, Farbkästen, automatische Gummituchwaschanlagen, Spezialreiniger für Hybrid- und UV-Farben sowie konventionelle Offsetfarben. Hinzu kommen Reinigungs- und Pflegemittel für den Feuchtwasserumlauf, Reinigungs- und Pflegemittel für Walzen und Zylinder sowie Reinigungs- und Pflegemittel für spezielle Aufgaben und Hilfsmaterialien.

Weitere Produkte im Portfolio sind Druckhilfsmittel für Feuchtwasserumläufe, Dispersionslacke, UV-Lacke, Druckfarben, Druckplatten sowie für Gummitücher, genauso wie Druckbestäubungspuder, Öko-Sprühhelfer und Silikonemulsionen. Komplettiert wird das Angebot durch Capatch Volumen-Teststreifen, Pigmentlacke, Öldrucklacke, UV-Lacke, Wasser-Analysenkoffer sowie durch ein Hautschutz- und Pflegeprogramm.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den späten 1970er Jahren. 1979 wurde Vegra als Handelsfirma ins Leben gerufen. Im Jahr 1982 begann die Firma mit der Herstellung von Feuchtwasserzusätzen und Druckhilfsmitteln in Mühldorf am Inn. Zwei Jahre später fiel der Startschuss für die Produktion von Dispersionslacken und Reinigungs- und Pflegemitteln. Auf diesen Weise konnte das Unternehmen das Produktionsvolumen erheblich vergrößern.

Im Jahr 1988 begann der mittelständisch geprägte Betrieb ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude in Aschau am Inn zu errichten. 1990 expandierte das Unternehmen und gründete eine Tochtergesellschaft in Österreich. 1995 kam es zur Übernahme von Demapress mit Sitz in Italien. Später wurde dieses Unternehmen mit dem italienischen Unternehmen Rotoink zusammenzuführt.

Im Jahr 1995 wurde in China die Tochtergesellschaft Shanghai Vegra Printing Materials and Supplies Co. ins Leben gerufen. 1997 wurde der Tochterbetrieb Easylac in die Vegra-Unternehmensgruppe involviert. Easylac setzt seinen Schwerpunkt insbesondere auf die Produktion von Peripheriegeräten für Druckinstrumente. Beispielhaft hierfür sind Kühlgeräte oder spezielle Inline-Filtrationssysteme zur Reinigung von Prozesswasserkreisläufen.

Nachdem im Jahr 1998 in den Niederlanden die Tochtergesellschaft Vegra Benelux ins Leben gerufen wurde, stand das Jahr 2011 ganz im Zeichen der Gründung der Tochtergesellschaft Vegra/Easylac Suisse mit Sitz in der Schweiz.

Angesiedelt ist das Unternehmen Vegra im bayerischen Aschau am Inn. Die Gemeinde befindet sich im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn. (tl)


Suche Jobs von Vegra
Farbenhersteller aus Aschau am Inn

Chronik

1979 Gegründet als Handelsfirma

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Farbenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.234.244.18 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog