Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Leadec Veltec Industrieservice aus Stuttgart

Investor

Eigentümer

1867

Gründung

5000-10000

Mitarbeiter

Leadec, vormals Voith Industrial Services ist ein Unternehmen mit Spezialisierung auf Produktions- und Engineering-Dienstleistungen für die Industrie. Hierbei reicht das Spektrum von der Instandhaltung über die Automatisierung und technischer Reinigung bis hin zu Engineering-Leistungen. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, sein Angebot speziell auf jeden einzelnen Kunden zuzuschneiden.

Im Bereich Automotive begleitet das Unternehmen mit zahlreichen Leistungen entlang des gesamten Produktionsprozesses. Dazu zählen die Produktionsinstandhaltung, die Automatisierung, die Rad- und Reifenmontage, die Trockeneisreinigung sowie Entwicklungsleistungen. Der Mittelständler arbeitet mit Unternehmen aus der Öl- und Gasindustrie, der Chemie und Petrochemie sowie aus der Energiesparte zusammen.

Die Wurzeln der Firma gehen zurück bis ins Jahr 1962, als das Unternehmen als Kesselreinigungsgesellschaft Reichenberger und Co. ins Leben gerufen wurde. Dabei stand vor allem die Reinigung von Heiz- und Wasserkesseln im Zentrum. In den anschließenden Jahren baute das Unternehmen eine neue Dienstleistung auf, die Fremdinstandhaltung von Maschinen und Anlagen. Zudem kam es zur Umfirmierung in Deutsche Industriewartung GmbH, Reichenberger und Co.

1985 änderte sich der Name erneut. Fortan hieß das Unternehmen Deutsche Industriewartung GmbH und Co. KG. Ein Jahr später erwarben Salamander und Voith die Deutsche Industriewartung GmbH und Co. KG. Das Leistungsspektrum bestand fortan aus der Industriewartung, Gebäudereinigung, Gebäude- und Betriebstechnik und Verkehrsmittelwartung. Darüber hinaus befasste sich das Unternehmen mit der Brandschadensanierung und vorbeugenden Instandhaltung.

Das Jahr 1997 stand ganz im Zeichen des Kaufs der Indumont GmbH. Im Jahr 2000 wurde der Konzernbereich Voith Industrial Services gegründet. Im selben Jahr beteiligte sich die Deutsche Industriewartung an der Hörmann Industrietechnik. Zudem übernahm Voith Industrial Services die Mehrheit an der Deutschen Industriewartung.

Im Jahr 2004 kam es zur Gründung der Voith Servicos Industriais do Brasil. Nach dem Erwerb der amerikanischen Premier-Gruppe im Jahr 2005 übernahm die Firma die Mehrheit an der Hörmann Industrietechnik und Hörmann Engineering, die ihren Schwerpunkt auf die Automobilindustrie setzt.

2007 kaufte die Firma SIS Skandinavisk Industriservice. 2010 wurden große Teile der Deutschen Industriewartung unter dem Namen Voith Industrial Services weitergeführt. 2014 wurde die Deutsche Industriewartung wieder veräußert.

Ihren Sitz hat die Firma in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Deutschlandweit vertreten ist die Firma unter anderem in Köln, Bochum, Wesseling, Hamburg, Bremen, Braunschweig und Dessau-Roßlau. Zudem verfügte das Unternehmen im Jahr 2016 über 77 Standorte in Europa.

2017 folgte die Umbenennung in Leadec Beteiligungen. (tl)

Chronik

2016 Triton übernimmt mit 80 Prozent die Mehrheit an Voith Industrial Services

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Triton Fund)

Adresse

Leadec Beteiligungen GmbH

Meitnerstr. 11
70563 Stuttgart

Telefon: 0711-7841-0
Fax: 0711-7841-160
Web: voithindustrialservices.com

Markus Glaser-Gallion ()
Christian Geißler ()

Ehemalige:
Heiko Wagenhöfer () - bis 15.10.2014
Jan Sickmann () - bis 15.10.2014
Martin Karges ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 17.200 weltweit
Umsatz: 1.000 Mio. Euro (2015)
Filialen: 70
Gegründet: 1867

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 727874

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.600.300 Euro
Rechtsform:
UIN: DE113546062
Kreis: Stuttgart
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
1. Triton Fund (eu)
2. Voith Familie (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Leadec Beteiligungen GmbH

Für Nutzer mit Zugang
29,00 Euro statt 39,00 Euro