Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wepuko Pahnke Pumpenhersteller aus Metzingen

Privat

Eigentümer

1932

Gründung

116

Mitarbeiter

Wepuko Pahnke ist ein Unternehmen mit Spezialisierung auf Hochdruckpumpen. In diesem Bereich zählt die Firma zu den Marktführern.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem Wasser- und Ölhydraulik, Prozesstechnik, Hydraulikaggregate, Pressen- und Pressenantriebe sowie Radialkolbenpumpen. Darüber hinaus liefert Wepuko Pahnke kundenspezifische hydraulische Schmiedepressen und Pressenantriebe für Anwendungen im Bereich Metall-Warmumformung. Hinzu kommen Freiformpressen, Gesenkpressen, hydraulische Pressenantriebe sowie Multifunktionspressen.

Ein Steckenpferd des Unternehmens ist die Fertigung von liegenden Dreikolbenpumpen in verschiedenen Baugrößen. Des Weiteren projektiert und liefert der Maschinenbauer nicht nur Hydraulikaggregate und -anlagen nach individuellen Spezifikationen, sondern kümmert sich auch um die Montage und Inbetriebnahme.

Die Kundschaft von Wepuko Pahnke ist unter anderem in der Mineralölindustrie, in der Gasbranche, der Stromwirtschaft sowie in der Nahrungsmittelindustrie angesiedelt.

Anwendung finden die Produkte der Firma Wepuko Pahnke in der Wasserhydraulik, bei der Entzunderung, in hydrostatischen Lagern sowie in Pressenantrieben. Darüber hinaus kommen die Pumpen in der Walzwerkhydraulik, bei der Druckprüfung und Spanplattenfertigung, in der Gummi- und Kunststoffproduktion sowie in der Industriereinigung zum Einsatz.

Das Unternehmen kann auf eine mehr als 80-jährige Historie zurückschauen. 1932 gründete der Maschinenbauingenieur Fritz Thumm die Pumpen- und Kompressorenfabrik Metzingen. Nach der Verschmelzung mit der Werkzeugfabrik Metzingen von Neudeck entstand die Firma Werkzeug-, Pumpen- und Kompressorenfabrik von Neudeck und Co. Die jeweiligen Anfangsbuchstaben ergeben den heutigen Firmennamen.

Grundlage für den heutigen Erfolg des Unternehmens war die Entwicklung der liegenden Dreikolbenpumpe. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges musste die Firma im Rahmen der Demontage zahlreiche Maschinen nach Frankreich abgeben. So produzierte Wepuko-Hydraulik einige Jahre lang Spätzlemaschinen, Feuerzeugen und Holzspaltmaschinen.

Kennzeichnend für das Jahr 1951 war die Fertigstellung der ersten stehenden Ölhydraulikpumpe. Drei Jahre später brachte die Firma neue öl- und wasserhydraulische Hochdruckpumpen für den Antrieb hydraulischer Pressen heraus. Wepuko-Hydraulik wuchs kontinuierlich.

1973 präsentierte das Unternehmen seine gefertigten Maschinen zum ersten Mal auf dem japanischen Markt. Es kam zu einer Lizenzvereinbarung mit dem Mitsubishi-Konzern. Die späten 1970er Jahre waren für das Unternehmen von der Konstruktion von liegenden Dreikolbenpumpen und neuer Ölhydraulikpumpen geprägt.

Um die Jahrtausendwende kam es zu einem Eigentümerwechsel: Wepuko-Hydraulik wurde an Hans-Joachim Pahnke verkauft. Fortan entwickelte die Firma eine völlig neue Generation von Dreikolbenpumpen. Heute ist Wepuko Pahnke in mehr als 70 Ländern weltweit vertreten. Zudem nahm man hydraulische Schmiedepressen in das Produktportfolio auf.

Angesiedelt ist Wepuko Pahnke im baden-württembergischen Metzingen. Die Stadt befindet sich am Fuß der Schwäbischen Alb, unweit von Reutlingen. (tl)

Chronik

Adresse

Wepuko Pahnke GmbH

Max-Planck-Str. 10
72555 Metzingen

Telefon: 07123-1805-0
Fax: 07123-41231
Web: www.wepuko.de

Michael Pahnke ()
Tanja Pahnke (52)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 116 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1932

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 361467

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE244038136
Kreis: Reutlingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Pahnke Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Wepuko Pahnke GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro