Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Werma Signaltechnik aus Rietheim-Weilheim

Privat

Eigentümer

1950

Gründung

250

Mitarbeiter

Werma Signaltechnik ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb optischer und akustischer Signalgeräte spezialisiert hat. Auf diesem Gebiet gehört die Firma nicht nur europa-, sondern auch weltweit zu den Marktführern.

Die Signalgeräte sind imstande, zu informieren oder Mensch, Maschine und Computer zu alarmieren beziehungsweise Arbeitsumgebungen sicher zu machen und Prozesse effizient zu gestalten.

Werma Signaltechnik ist außerdem in der Lage, Kunststoffteile, Elektroniken, Werkzeuge, Vorrichtungen und Anlagen selbst herzustellen. Insgesamt umfasst das Angebot mehr als 3.500 Artikel. Beispielhaft hierfür sind modulare, optische und kompakte Signalsäulen, Ampelleuchten, optisch-akustische Signalgeräte und Ex-Signalgeräte. Zudem bietet das Unternehmen Designprodukte und funkbasierte Lösungen.

Anwendung finden die Produkte des inhabergeführten und mittelständischen Unternehmens im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automatisierungstechnik, in der Gebäudetechnik sowie in Befehls- und Meldegeräten. Zudem werden die Erzeugnisse bei der Erfassung von Maschinendaten, in der Chemischen Industrie, bei Sicherheitsanwendungen und der Hindernisbefeuerung eingesetzt.

Der Ursprung des Unternehmens liegt mehr als 60 Jahre zurück. 1950 gründete Werner Marquardt die Firma Werma. Zunächst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Produktion von Haartrocknern und Motoren. Von 1953 an stand ebenso die Fertigung spezieller Schalter für Zeitschaltuhren im Mittelpunkt. Vier Jahre später begann das Unternehmen Summer und Hupen zu produzieren. Gleichzeitig stellte man die Fertigung von Haartrocknern, Motoren und Zeitschaltuhren ein.

Um der steigenden Nachfrage der Produkte Rechnung zu tragen, verdoppelte Werma Signaltechnik 1992 mit einem Neubau seine Nutzfläche. Zwei Jahre später stellte das Unternehmen die weltweit erste modulare Signalsäule vor. Hinzu kamen optische Signalgeräte. 1999 entwickelte man sich mit der Signalsäule Kombisign weltweit zum zweitgrößten Signalsäulen-Anbieter.

Das Jahr 2005 stand ganz im Zeichen der Gründung der Tochtergesellschaft Werma Shanghai. Hier ist eine eigene Produktionsstätte für Asien angesiedelt. Zudem öffnete eine Niederlassung in der Schweiz in Neuhausen am Rheinfall. Von 2007 bis 2012 gründete Werma Signaltechnik Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich, Belgien sowie in den USA.

Ihren Sitz hat die Firma im baden-württembergischen Rietheim-Weilheim. Die Gemeinde befindet sich im Landkreis Tuttlingen, zwischen Bodensee und Schwarzwald. Darüber hinaus ist die Firma weltweit an sieben weiteren Standorten vertreten. (tl)

Chronik

1950 Gründung

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Marquardt Familie)

Adresse

WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG

Dürbheimer Str. 15
78604 Rietheim-Weilheim

Telefon: 07424-9557-0
Fax: 07424-9557-44
Web: www.werma.com

Matthias Marquardt (59)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 250 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1950

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRA 723158
Amtsgericht Stuttgart HRB 450116

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE815014872
Kreis: Tuttlingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Marquardt Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro