Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

XOX
Süßwarenindustrie aus Hameln
Download Unternehmensprofil

> 100-249 Mitarbeiter

> Umsatz: 50 - 100 Mio. Euro

> 1906 Gründung

> Familien Eigentümer

XOX Gebäck GmbH

Am Hastebach 8

31789 Hameln

Kreis: Hameln-Pyrmont

Region:

Bundesland: Niedersachsen

Telefon: 05151-10733-50

Fax: 05151-10733-51

Web: www.xox-group.de

Gesellschafter

Edmund E. Besecke
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Hannover HRB 100696
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.050.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE812410860

Kontakte

Geschäftsführer
Edmund E. Besecke
XOX Gebäck kümmert sich um Herstellung und Vertrieb von Snack-Artikeln und Knabbereien.

Das Sortiment des Unternehmens besteht aus gut achtzig verschiedenen Erzeugnissen, die einer der vier Hauptproduktkategorien sind:
  • Snacks
  • Biscuits
  • Nussprodukte
  • Naturell

Analog dazu gibt es fünf Label, unter denen das Unternehmen seine Produkte ausliefert. Das sind XOX Snack, XOX Biscuits, XOX Nuts, XOX Naturell und zudem noch XOX Chocola. Der Verkauf läuft über den Lebensmitteleinzelhandel, also Verbrauchermärkte und Discounter im gesamten Bundesgebiet. In seiner Sparte zählt das Unternehmen deutschlandweit zu den größten seiner Art.

Der Hauptsitz des Snackartikelherstellers befindet sich im Weserbergland in Hameln. Dort sind neben der Zentralverwaltung auch die komplette Produktion sowie ein modernes Logistikzentrum angesiedelt.

Die bewegte Geschichte des Unternehmens begann allerdings in Gildehaus bei Bad Bentheim nahe der niederländischen Grenze. Arius Rutgers van der Loeff und H. van Duisberg eröffneten dort 1908 eine Biskuitfabrik. Deren Logo setzte sich aus zwei Windmühlenflügeln mit einem Getreidekorn in der Mitte zusammen, geschrieben also XOX. Schon zwei Jahre später siedelte das Unternehmen an den Niederrhein nach Kleve um. Von dort ging es 1977 nach Celle, nachdem die US-amerikanische Firma Nabisco das Unternehmen übernommen hatte.

Zehn Jahre danach veräußerte Nabisco XOX an den Lebensmittelhersteller Vogeley, der jedoch die Produktion einstellte. Die ruhte bis 1998. Dann kaufte Edmund E. Besecke die Marke und konzentrierte sich, zunächst von Süddeutschland aus, auf Snackartikel. Erst durch den Erwerb der insolventen holländischen Firma Snackvision und der Verlagerung von deren Produktion wurde Hameln 2005 zum Standort des Unternehmens. Besecke ist bis heute als geschäftsführender Gesellschafter tätig. (sc)


Suche Jobs von XOX
Süßwarenindustrie aus Hameln

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Süßwarenindustrie

No-Name-Produkte von XOX
Süßwarenindustrie aus Hameln

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.228.21.204 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog