Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

TOP Unternehmen in Hamburg

Zentralen und Niederlassungen

TOP 10 Branchen

Werbeagenturen
67 Firmen
Reedereien
60 Firmen
Hotels
56 Firmen
Supermaerkte
49 Firmen
Themengastronomie
38 Firmen
Kliniken
37 Firmen
Logistik
36 Firmen
Softwarehersteller
35 Firmen
Internetfirmen
34 Firmen
Lebensmittel
32 Firmen

Die reichsten Hamburger

1. Familie Herz - 11,5 Milliarden Euro
Die Familie Herz besteht aus den Geschwistern Günter, Daniela, Michael und Wolfgang Herz sowie der Familie des verstorbenen Bruders Joachim. Daniela und Günter sind u.a. an dem Zertifizierer Germanischer Lloyd und an der Restaurantkette Vapiano beteiligt. Die anderen Geschwister sind weiterhin an Tchibo beteiligt und halten darüber hinaus Beteiligungen an Blume 2000, dem Lampenladen Prediger, Beiersdorf und dem Buchgrossisten libri.

2. Familie Otto - 9 Milliarden Euro
Die Familie Otto sind die Sohne des Otto Gründers Werner Otto und Michael Otto (leitete den Otto Versand), Frank Otto (geht seinen eigenen Weg mit Radiosendern und Medienbeteiligungen) sowie Alexander Otto (kümmert sich um die Shopping-Center). Zur Otto-Gruppe gehören eine Vielzahl von Versandhändlern aber auch der Kurierdienst Hermes.

3. Klaus-Michael Kühne - 4,1 Milliarden Euro
Kühne lebt mal in der Schweiz und mal an der Alster. Ihm gehört der Logistikonzern Kühne & Nagel und darüber hinaus ist er auch an der Hamburger Traditionsreederei Hapag Lloyd beteiligt.

4. Familie Bauer - 2,6 Milliarden Euro
Der sehr bescheiden auftretende Inhaber der Bauer Verlagsgruppe hat das Unternehmen von seinem Vater geerbt. Nach dem Tod des Vaters fing Heinz Bauer 1983 mit über 40 Jahren noch mal an BWL zu studieren. Geschadet hat es nicht: Der Bauer Verlag steht glänzend da.

5. Familie Jahr - 2,5 Milliarden Euro
Reich geworden ist die Familie Jahr mit ihrer 25-prozentigen Beteiligung an Gruner + Jahr. Neben dieser Beteiligung hält die Familie Jahr auch noch eine 50-prozentige Beteiligung am Jahr Top Special Verlag und an der Spielbank Hamburg.

6. Günther Fielmann - 2 Milliarden
Der Brillenkönig Günther Fielmann macht nicht nur in Brillen sondern ist auch an dem Veranstaltungsdienstleister Procon und an dem Pharmaunternehmen MPA beteiligt.

7. Reemtsma Erben - 1,45 Milliarden
Der Vater ist einst mit einer Zigarettenfabrik reich geworden. Sein Sohn Jan Philipp Reemtsma verkaufte seine Anteile an die Familie Herz. Bekannt geworden ist der zurückgezogen lebende Jan Philipp Reentsma auch durch seine Entführung und die umstrittene Wehrnachtsausstellung. Weniger bekannt sind seine Cousins Herrmann, Gründer der Reemtsma Stiftung und Jan Berend ein Forstwirt.

8. Dieter Schnabel - 1,3 Milliarden
Der Chef des Chemiehandelsunternehmens Helm, Dieter Schnabel hat das Unternehmen von seinem Vater geerbt. Sein Vater war als großer Briefmarkensammler bekannt. Auch die Familie Schnabel gilt als sehr bescheiden.

9. Dieter Becken - 900 Millionen
Die Gebäude, die Dieter Becker mit seiner
Firmengruppe baut sind immer etwas Besonderes: Der Umbau des ehemaligen Polizeihochhauses am Berliner Tor oder der Berliner Bogen. Diese Gebäude stehen im krassen Gegensatz zu den Zweckbauten der Greves (Platz 13).

10. Familie Möhrle - 850 Millionen
Einst gehörte ihnen die Baumarktkette Max Bahr. Diese wurde an Praktiker verkauft und ging zusammen mit Praktiker unter. Seitdem beteiligt sich die Familie über die Peter Möhrle Holding an Unternehmen wie Impulse und kauft Immobilien.

11. Familie Claussen - 850 Millionen
Der Familie Claussen gehörte einst ein größerer Anteil an der Firma Beiersdorf, die übrigens mittlerweile überwiegend der Familie Herz gehört.

12. Erben Familie Vogel - 750 Millionen
Die Mutter von Robert Vogel baute einst ein Immobilienunternehmen auf, das der Sohn dann weiterführte. Die Erben von Robert Vogel dürfen sich nun über ein Vermögen von 750 Millionen Euro und Häuser an der Alster freuen.

13. Helmut Greve - 700 Millionen Euro
Markenzeichen von Helmut und Hannelore Greve sind schlichte und hässliche Zweckbauten. Den Greves gehört die halbe City-Nord, die Alstercity und etliche andere Bürobauten.

14. Familie Heinemann - 500 Millionen Euro
Mit Duty Free sind die entfernt verwandten Cousins groß geworden. Mittlerweile arbeiten für die Firma Heinemann rund 5.000 Mitarbeiter weltweit. Die Familie besteht aus Claus Heinemann und Gunnar Heinemann nebst jeweils einer dazugehörigen Schwester. Freundschaftliche Kontakte bestehen zur Familie Herz, Schnabel und Eckelmann.

15. Michael R. Neumann - 500 Millionen Euro
Tchibo, Eduscho, Dallmayr kennt man. Aber die Neumann Gruppe ist da eher unbekannt. Dabei sind weltweit 2.100 Mitarbeiter für die Gruppe tätig, die überwiegend in der industriellen Veredelung und dem Handel tätig ist.

16. Erben Richard Gruner - 450 Millionen Euro
Der erste namensgebende Teil des Verlagshauses Gruner + Jahr brachte in das Verlagshaus nicht nur den Namen sondern auch seine Druckereien in Itzehoe ein. Die Erben des 2010 in Liechtenstein verstorbenen Richard Gruner verwalten jetzt 450 Millionen Euro.

17. Erben Bartels - 400 Millionen Euro
Willi Bartels wurde auch der König von St. Pauli genannt. Nach seinem Tod betreiben seine Enkel mehrere Hotels und eine Baufirma. Neben Hotels gehören den Erben auch Gastronomiebetriebe und Wohnungen.

18. Familie Krahn - 400 Millionen Euro
Neben Helm ist die Firma Krahn Chemie ein weiterer großer Hamburger Chemiekalienhändler, zu dem auch die Firma Albis Plastic gehört.

19. Familie Werner - 400 Millionen Euro
Mit billigem Schmuck ist die Firma Werner reich geworden. In ihren Läden der Kette Bijou Brigitte gibt es Modeschmuck zu günstigen Preisen.

20. Dr. Ernst Langner - 350 Millionen Euro
Die von Ernst Langner konzipierten Suba-Center nennen sich mittlerweile Marktkauf und gehören zur Edeka. Geblieben sind die Immobilien und eine Villa an der Alster.

21. Familie Rickmers - 350 Millionen Euro
Die Familie Rickmers kommt ursprünglich aus Helgoland. Bertram Rickmers gehört die Rickmers Reederei und seinem Bruder Erck Rickmers eine Charter Reederei und die Nordcapital-Gruppe.

22. Familie Schwarzkopf - 350 Millionen Euro
Mit Haarspflegeprodukten ist die Firma groß geworden. Mittlerweile gehört das Unternehmen zum Markenartikler Henkel. Die Nachkommen des einst in Berlin gegründeten Unternehmens leben in Hamburg.

23. Wilfried Förster - 350 Millionen Euro
Erst gründete Wilfried Förster PDV-Unternehmensberatung. Dann verkaufte er diese an die Franzosen und baute die C1-Group auf. Der Verkauf der PDV an Logica CMG spülte reichlich Geld in die Kasse der Familie Förster.

24. Thomas Eckelmann - 300 Millionen Euro
Die Familie Eckelmann kümmert sich mit ihren Firmen Eurokai und Eurogate darum, dass die in Hamburg einlaufenden Schiffe entladen werden.

25. Geschwister Hollmann - 300 Millionen Euro
Der Verleger Heinz Bauer hat noch eine ältere Schwester. Deren Sohn Kai Hollmann ist Hotelier und betreibt mehrere Hotels in Hamburg, zu denen auch das Gastwerk und das The George gehören.

(sd) Mit Material des Manager Magazins.
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ