Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

1. FC Heidenheim Fußballvereine aus Heidenheim an der Brenz

Verein/VVaG

Eigentümer

1910

Gründung

15-49

Mitarbeiter

Der 1. FC Heidenheim ist ein deutscher Sportverein aus Baden-Württemberg, dessen Fußball-Mannschaft in der Saison 2014/2015 in der 2. Fußball Bundesliga gespielt hat.

Die Fußballer des 1. FC-Heidenheim tragen ihre Heimspiele in der Voith-Arena, dem ehemaligen Albstadion aus. In dem in Gänze überdachten Stadion fanden in der Saison 2014/2015 rund 15.000 Zuschauer Platz. Das Stadion besteht aus 4 300 Sitz- und 10 700 Stehplätzen. Zu den bekanntesten Spielern zählen Dieter Renner, Michael Thurk sowie die Brüder Andreas und Michael Zeyer.

Die Anfänge des heutigen Fußballvereins lassen sich bis ins Jahr 1910 zurückverfolgen. In jenem Jahr 1910 schlossen sich Voith-Ingenieure zusammen und strukturierten unter dem Namen VfB Heidenheim den Heidenheimer Fußball neu. Fortan entwickelte sich der Fußballverein unter den verschiedensten Namen weiter.

So kam es 1911 zur Gründung der Fußballabteilung des TV Heidenheim. Nachdem man sich im Jahr 1922 vom Turnverein getrennt hatte, gründete man den VFR Heidenheim.

1936 wurde der Verein in VFL Heidenheim umbenannt. 1972 kam es zur Fusion von VFL und TSB zum HSB 1846. Das Jahr 2007 stand ganz im Zeichen der Abspaltung der Fußballer und es wurde der heute nach wie vor bestehende 1. FC Heidenheim 1846 ins Leben gerufen.

Nach dem Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 2008 schaffte der Verein den direkten Aufstieg in die 3. Liga. Im Jahr 2014 gewann der 1. FC Heidenheim nicht nur zum fünften Mal den Verbandspokal des Württembergischen Fußball-Verbandes. Auch wurde der Verein Meister der 3. Liga und stieg in die 2. Fußball Bundesliga auf, deren Saison 2014/2015 man als Achter beendete. (tl)

Chronik

1910 Gründung VfB Heidenheim
1911 Gründung der Fußballabteilung des TV Heidenheim
1922 Trennung vom Turnverein und Umbenennung in VFR Heidenheim
1936 Umbenennung in VFL Heidenheim
1972 Fusion von VFL und TSB zum HSB 1846
2007 Abspaltung der Fußballer und Gründung des 1. FC Heidenheim

Adresse

1. Fussballclub Heidenheim 1846 e.V.

Schloßhaustr. 162
89522 Heidenheim an der Brenz

Telefon: 07321-947-1800
Fax: 07321-947-1801
Web: www.fc-heidenheim.de

Holger Sanwald ()
Klaus Mayer ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 15 - 49
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1910

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm VR 661011

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Heidenheim
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Fußballverein Heidenheim (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
1. Fussballclub Heidenheim 1846 e.V.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro