Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Adidas Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach

Konzern

Eigentümer

1928

Gründung

1000-4999

Mitarbeiter

Adidas ist ein weltweit führendes Unternehmen der Sportartikelindustrie und Europas größter Sportartikelkonzern.

Wichtige Marken:
  • Adidas
Das adidas Sortiment umfasst Sportschuhe, Sportbekleidung und Sportzubehör wie Taschen und Bälle.
  • Reebok
Die Marke Reebok wurde im August 2005 von Firmengründer Paul Fireman an Adidas verkauft. Fireman kaufte 1979 von einem britischen Schuhhersteller die Reebok-Markenrechte für die USA. Reebok verkauft weltweit Schuhe, Kleidung und Ausrüstung für Sport, Fitness und Freizeit unter den Marken Reebok, Rockport und Greg Norman sowie Schuhe unter der Marke Polo Ralph Lauren.

Adidas vertreibt seine Produkte auch über eigene Einzelhandelsläden. Dort arbeiten fast 40 Prozent der Mitarbeiter. Der Rest im Vertrieb, Logistik und Marketing. Nur 10 Prozent arbeiten in der Produktion und Entwicklung. Denn die Fertigung erfolgt durch 154 Zulieferer in 24 Ländern. Einer der Zulieferer ist Yue Yuen, der größte Sportschuhfabrikant der Welt. Mehr als 280.000 Mitarbeiter arbeiten in sieben Fabriken. 95 Prozent der Fertigung kommt aus China, Vietnam und Indonesien.

Auslandsaktivitäten: Adidas ist weltweit mit 110 Tochterunternehmen aktiv. Die nordamerikanische adidas Zentrale befindet sich in Portland, Oregon/USA. Die weltweite Beschaffung wird von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft adidas-Salomon International Sourcing Ltd. (aSIS) mit Sitz in Hongkong verantwortet.

Gegründet wurde das Unternehmen 1928 von Adi Dassler. Der Name Adidas stammt von ADI (Adolf) DASsler. Der große Durchbruch kam mit dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 1954 in Bern. Die deutsche Mannschaft nutzte damals Dasslers Fußballschuhe. Revolutionär waren dabei die austauschbaren Stollen.

In den 90er Jahren übernahm Robert Louis-Dreyfus die heruntergewirtschaftete Traditionsfirma Adidas und verwandelte sie in ein profitables Unternehmen.

Im August 2005 kaufte Adidas das 1890 von J.W. Foster gegründete Unternehmen Reebok dem Geschäftsmann Paul Fireman an. ()

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Asics, New Balance, Puma.

Chronik

News zu Adidas Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach

Weitere Links

Adresse

Adidas AG

Adi-Dassler-Str. 1
91074 Herzogenaurach

Telefon: 09132-84-0
Fax: 09132-84-2241
Web: www.adidas-group.com

Glenn Bennett ()
Robin J. Stalker ()
Roland Auschel (53)
Eric Liedtke (50)
Kasper Rorsted (54)

Ehemalige:
Erich Stamminger ()
Glenn Bennett ()
Herbert Hainer ()
Robin J. Stalker ()
Distributionslager Rieste, 49597 Rieste
 

Werk Scheinfeld, 91443 Scheinfeld
 09162-129-0

Distributionszentrum, 97215 Uffenheim
 09842-939-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 38.892 weltweit
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1928

Handelsregister:
Amtsgericht Fürth HRB 3868

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 209.216.186 Euro
Rechtsform:
UIN: DE132490588
Kreis: Erlangen-Höchstadt
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Adidas (de)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Adidas AG
WKN: 500340 (ADS)
ISIN: DE0005003404

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Adidas AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro