Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Adolf Föhl
Stahlverarbeitung aus Rudersberg
Download Unternehmensprofil

> 446 Mitarbeiter

> Umsatz: 82 Mio. Euro (2017)

> 1958 Gründung

> Familien Eigentümer

Adolf Föhl GmbH + Co. KG

Schönblick 17

73635 Rudersberg

Kreis: Rems-Murr-Kreis

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07183-306-0

Fax: 07183-306-113

Web: www.foehl.de

Gesellschafter

Kirkorowicz Nf. Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRA 280430
Amtsgericht Stuttgart HRB 722114
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE146620536

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Frank Kirkorowicz
Boris Langer
Ulrich Schwab
Die Firma Föhl ist spezialisiert auf den Zinkdruckguss.

Im Fokus des familiengeführten Unternehmens aus Baden-Württemberg mit dem Hauptsitz in Rudersberg stehen vielfältige Bauteile aus Zink sowie Kunststoff. Bestimmt sind die Lösungen für Fahrzeuge und Steckdosen oder auch Handys und Wasserhähne. Ergänzt werden die Services durch die Weiterverarbeitung. Mittels des Föhl Design Supports werden die Bauteile durch die Simulationstechnik optimiert. Ziel ist die Reduktion von Kosten. Organisiert werden zudem Workshops. Einmal jährlich finden 'Technologie-Tage' statt.

Im Bereich Zinkdruckguss erstreckt sich das Angebot von Scharnieren über Gehäuse bis zu Abdeckungen. Eingebaut werden die Teile in Autos und Türen sowie in Computergehäusen.
An Kunststoffteilen entstehen täglich circa dreihundert Millionen Artikel.
Zum Einsatz kommt die Heißkanaltechnologie mit dem Vorteil, dass die Porosität reduziert werden kann. Als neue Nanotechnologie steht unter der Marke Föhlan die 'Dünnschichtpassivierung von Bauteilen' als Schutzschicht vor der Korrosion oder jedweder Beschädigung bereit.

Der Maschinenpark umfasst rund hundert Spritzgussmaschinen sowie Druckgussmaschinen.

Etabliert sind vier Standorte rund um Stuttgart.
Zudem ist das Unternehmen in China sowie in Nordamerika ansässig.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1958 von Adolf Föhl. Durch die Verwandtschaft mit Familie Frech wurden von dort Gussmaschinen bezogen. Sohn Reinhold übergab seiner Tochter Marion und Schwiegersohn Frank Kirkorowicz als ausgebildetem Mediziner 1997 die Leitung. 2017 erfolgte eine Investition von einer dreiviertel Million Euro in den Maschinenpark. (fi)


Suche Jobs von Adolf Föhl
Stahlverarbeitung aus Rudersberg

Chronik

1958 Gegründet von Adolf Föhl
1978 Grossbrand in der Druckgusshalle
1996 Übernahme durch den Schwiegersohn Frank Kirkorowicz

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Stahlverarbeitung

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.94.21.209 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog