Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AKH Viersen Kliniken aus Viersen

Stiftung

Eigentümer

-

Gründung

850

Mitarbeiter

Das Allgemeine Krankenhaus Viersen ist ein Haus der Regelversorgung. Die medizinische Einrichtung vom Niederrhein in Nordrhein-Westfalen setzt sich aus dem Stammhaus am Hoserkirchweg Viersen, der Kinderklinik St. Nikolaus, dem St. Cornelius-Hospital in Dülken und dem gleichnamigen Seniorenhaus zusammen.

Um die medizinischen Leistungen abzudecken, stehen elf medizinische Fach- und Belegabteilungen zur Verfügung. Hierzu zählen die Anästhesie, die Allgemein- und Visceralchirurgie, die Frauen- und Kinderklinik und die Allgemeine Innere und Pneumologie.

Darüber hinaus sind im Allgemeinen Krankenhaus Viersen eine Kardiologie und Angiologie, eine Radiologie, eine Unfallchirurgie und eine Urologie ansässig. Der Bereich Endoskopie und die Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde runden das Angebot ab.

Die historischen Wurzeln gehen zurück bis in die 30er Jahre des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 1836 gründeten vermögende Bürger ein Armenkrankenhaus. 1839 wurde schließlich das Krankenhaus eingeweiht. Behandlungen erfolgten hier jedoch ausschließlich gegen Bezahlung. Da die Kapazitäten Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr ausreichten, wurde auf dem heutigen Hoserkirchweg im Jahr 1903 ein Krankenhausneubau in Betrieb genommen.

Ende der 60er Jahre entwickelte sich das Allgemeine Krankenhaus Viersen zu einem Chefarztkrankenhaus mit einem breitgefächerten medizinischen Angebot. Zudem wurde die Stiftung Allgemeines Krankenhaus Viersen in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung ungewandelt. Gesellschafter sind die Stadt Viersen, die Stiftung Allgemeines Krankenhaus Viersen und die Viersener Wohlfahrtsstiftung.

Im Jahr 1986 schloss sich das St. Cornelius-Hospital in Dülken mit dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen zusammen. 2009 übernahm die AKH Viersen GmbH 49 Prozent des benachbarten St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln. Die restlichen 51 Prozent hält die St. Franziskus-Stiftung Münster. Diese übernahm wiederum 25 Prozent der AKH Viersen GmbH.

Im Jahr 2010 standen insgesamt 340 Planbetten zur Verfügung. Es wurden rund 15.000 Patienten stationär und circa 30.000 Patienten ambulant behandelt. Rund 850 Mitarbeiter sind im Allgemeinen Krankenhaus Viersen angestellt. (tl)

Chronik

Adresse

Allgemeines Krankenhaus Viersen GmbH

Hoserkirchweg 63
41747 Viersen

Telefon: 02162-104-0
Fax: 02162-104-2705
Web: www.akh-viersen.de

Kim-Holger Kreft (49)

Ehemalige:
St. Cornelius-Hospital, 41751 Viersen
 02162-482-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 850 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 2
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Mönchengladbach HRB 9553

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.045.200 Euro
Rechtsform:
UIN: DE194097177
Kreis: Viersen
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Stadt Viersen und Stiftungen (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Allgemeines Krankenhaus Viersen GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro