Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Aluplast
Fensterbauer aus Karlsruhe
Download Unternehmensprofil

> 700 Mitarbeiter

> Umsatz: 100 - 250 Mio. Euro

> 1982 Gründung

> Familien Eigentümer

aluplast GmbH

Auf der Breit 2

76227 Karlsruhe

Kreis: Karlsruhe (Stadt)

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 0721-47171-0

Fax: 0721-47171-999

Web: www.aluplast.net

Gesellschafter

Seitz Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Mannheim HRB 109526
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 8.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE812318189

Kontakte

Geschäftsführer
Dirk Seitz
Patrick Seitz
Eric Thierry Bobay
Arne Przybilla
Aluplast ist ein Unternehmen aus der Baustoffindustrie, das sich auf die Herstellung von Kunststoff-Fenstersystemen spezialisiert hat.

Zum Sortiment gehören unter anderem Fensterprofilsysteme, Hebeschiebetüren, Innenfensterbänke, Klappläden, Scheibenverklebungen, Lüftungsklappen und Dichtungssysteme. Europaweit ist Aluplast nach eigenen Angaben der drittgrößte Systemgeber von Kunststoff-Fenstersystemen und weltweit der fünftgrößte. Der Auslandsanteil am Absatz beträgt etwa 80 Prozent. Größter Absatzmarkt ist Polen.

Aluplast betreibt über 20 Produktions- und Vertriebsniederlassungen in Europa, Mexiko sowie Indien. Hauptsitz ist Karlsruhe, die Hälfte der über 1.400 Mitarbeiter ist in Deutschland beschäftigt. In Karlsruhe und in Ettlingen werden zusammen ungefähr 60 Produktionslinien gefertigt, zudem gibt es noch Fabriken in Österreich, Großbritannien, Italien, Polen, Rumänien, in der Ukraine, in Mexiko und in Russland.

Aluplast und seine Tochterfirmen verarbeiten rund 150.000 Tonnen PVC zu etwa zehn Millionen Fenster jährlich. Inhaber und Geschäftsführer des Konzerns sind Manfred Seitz und seinen Söhne Dirk und Patrick. Entstanden ist das Unternehmen 1982 in Ettlingen im Rahmen eines Management-Buy-outs aus der US-amerikanischen Firma Elbatainer. Mit der Übernahme der Firma Golde aus Bayern 1989 wurde die Mitarbeiterzahl von anfänglich 28 auf 70 Personen erhöht und ein Jahr später erfolgte der Ausbau des Standorts.

1994 begann der internationale Erfolg mit der Markteinführung eines kompatiblen Mitteldichtungssystems. In Polen wurde im gleichen Jahr eine Niederlassung eröffnet und man begann mit dem systematischen Ausbau des Sortiments. Weitere Produktinnovationen und der Eintritt in neue Märkte folgten. 2005 wurde ein neues Firmengebäude in Karlsruhe bezogen und im gleichen Jahr wurde der italienische Konkurrent Deltaplast übernommen. (jb)


Suche Jobs von Aluplast
Fensterbauer aus Karlsruhe

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Fensterbauer

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.237.71.23 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog