Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

AM Zehnhoff-Söns Logistikunternehmen aus Bonn

Privat

Eigentümer

1907

Gründung

200

Mitarbeiter

AM Zehnhoff-Söns ist ein Logistikunternehmen, das sich auf multimodale Containerlogistik, nationale und internationale Komplettladung, Lagerung und Überseeverkehre spezialisiert hat. Die inzwischen in der dritten Generation familiengeführte Firma setzt ihre Schwerpunkte auf den Nahverkehr per Lkw sowie den Fernverkehr per Binnenschiff.

Das Dienstleitungsunternehmen verfügt über Umschlagsgeräte, wie etwa Containerkrane, Multifunktionskrane, Reach-Stacker, Kipp-Chassis, HC- und Slider-Chassis, Zellradschleusen-Chassis, Tiefbettchassis oder auch Teleskopsattel. Zum Spektrum zählen darüber hinaus Zolldienstleistungen, Überseeverkehre, Lagerungen, Containerreparaturen sowie Containervermietungen.

Die Wurzeln des Unternehmens gehen zurück bis ins frühe 20. Jahrhundert. 1907 gründete August am Zehnhoff in Bonn ein Unternehmen für Spedition, Schifffahrt, Lagerung. Das Dienstleistungsspektrum beinhaltete den Schiffsumschlag, Lagerhaltung sowie den konventionellen LKW-Transport.

Drei Jahre nach der Gründung übernahm das noch junge Unternehmen Agenturen namhafter Rheinreeder. So war der Firmengründer in der Lage, die gesamte Rheinschiene von Rotterdam bis Basel für sein Frachtkonzept zu nutzen. Das Jahr 1924 stand ganz im Zeichen der Gründung der neuen Handelswerft in Bonn-Graurheindorf. Hier erwarb August am Zehnhoff Grund und Boden und baute sein erstes Lagerhaus am Hafen.

Infolge des Zweiten Weltkrieges wurden durch Bombenangriffe weite Teile der Betriebseinrichtungen der Firma zerstört. Kurz vor Kriegsende fiel Firmengründer August am Zehnhoff in die Hände der Gestapo und blieb für immer verschollen. Witwe Anna am Zehnhoff wurde neue Inhaberin und begann die Firma wieder aufzubauen.

1970 baute das Familienunternehmen seine Stellung am Markt aus und investierte in den Ausbau des Fuhrparks. 1979 übernahm August am Zehnhoff die Hafenspedition Halm und Richrath und gliederte diese später in den Firmenverbund Am Zehnhoff-Söns ein.

Von 1993 bis 1995 wurden die Firmen Am Zehnhoff-Söns Container und Am Zehnhoff-Söns Verkehr ins Leben gerufen. Unter der Führung von Wilhelm Söns sind die beiden Söhne Gregor und Alfons in den Firmen als Prokuristen tätig. Im Jahr 2002 fand die Verschmelzung beider Firmen in Am Zehnhoff-Söns International Logistic Services statt.

Ein Jahr später übertrug das Einzelunternehmen August am Zehnhoff das operative Geschäft an Am Zehnhoff-Söns International Logistic Services. Highlight für das Logistikunternehmen im Jahr 2006 war zur Stärkung der Geschäfte in Ostasien die Zeichnung eines Joint-Ventures in China.

Das regional führende Logistikunternehmen ist in der nordrhein-westfälischen Stadt Bonn beheimatet. (tl)

Chronik

Adresse

Am Zehnhoff-Söns GmbH

Hafenstr. 1
53117 Bonn

Telefon: 0228-68930
Fax: 0228-6893242
Web: www.azs-bn.de

Alfons Am Zehnhoff-Söns (57)
Gregor Söns (60)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 4
Gegründet: 1907

Handelsregister:
Amtsgericht Bonn HRB 6709

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811752088
Kreis: Bonn
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Am Zehnhoff-Söns Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Am Zehnhoff-Söns GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro