Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Ammann Verdichtung Baumaschinenhersteller aus Hennef

Privat

Eigentümer

1869

Gründung

377

Mitarbeiter

Ammann fertigt und vertreibt Baumaschinen und offeriert dazu passende Dienstleistungen.

Das Produktions- und Leistungsportfolio bei Ammann erstreckt sich über die sechs Kernsegmente:
  • Verdichtungsmaschinen
  • Asphaltmischanlagen
  • Betonmischanlagen
  • Straßenfertiger
  • Materialaufbereitung
  • Automation und Softwarelösungen

Ammann betreibt außerdem einen Kundendienst, der die Kunden während der gesamten Lebenszeit ihrer bei Ammann bezogenen Maschinen berät und unterstützt. Das beinhaltet nicht nur einen rund um die Uhr einsatzbereites Team, sondern auch die Lagerhaltung von etwa 60.000 Verschleiß- und Ersatzteilen.

Seinen Hauptsitz hat Ammann im schweizerischen Kanton Bern in Langenthal. Dort ist auch die zentrale Materialaufbereitung ansässig. Der deutsche Hauptsitz befindet sich gemeinsam mit einem Teil der Maschinenproduktion in Hennef östlich von Bonn mit dem Fokus auf Stampfern und Plattenverdichtern sowie Anbauverdichtern. Der andere Maschinenbaustandort ist das tschechische Nové Mesto nad Metují.

Die Fertigung von Asphalt- und Betonmischanlagen sowie Steuerungen wird in Alfeld im südlichen Niedersachsen vorgenommen. Asphaltmischanlagen werden zudem auch in Bussolengo in Norditalien und in Shanghai produziert. Für Kompaktbagger ist die Niederlassung im französischen Saint-Dizier zuständig. Über rund 120 eigene Repräsentanzen und Partner wird ein Händlernetzwerk in gut achtzig Ländern betrieben.

Zur Ammann Gruppe gehört auch die ebenfalls in Langenthal angesiedelte Tochtergesellschaft Avesco. Die hat ein ähnliches Betätigungsfeld, bietet aber neben Baumaschinen, Anlagen und Bautechnik auch Energiesysteme und Fördertechnik an. Avesco verfügt über vier weitere Vertretungen in der Schweiz in Puidoux, Landquart, Volketswil und Bubendorf und konzentriert ihre Geschäftstätigkeiten auch auf das Land der Eidgenossen.

Die Familie Ammann gründet 1869 eine Mühlebau-Werkstätte in Madiswil, nicht weit vom heutigen Sitz in Langenthal entfernt. Die erste Fertigungsstätte im Ausland wird 1930 in Saint-Dizier eingeweiht. In Deutschland fasst das Unternehmen 1984 durch die Übernahmen der Duomat in Hennef und der Alfelder Eisenwerke Fuß. Bis heute ist das Unternehmen im Besitz der Familie Ammann und wird auch von deren Mitgliedern geleitet. (sc)

Chronik

1869 Unternehmensgründung
1975 Horst-Dieter Esch kauft Duomat
1984 Übernahme von Duomat und Alfelder Eisenwerke

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Ammann Familie)

Adresse

Ammann Verdichtung GmbH

Josef-Dietzgen-Str. 36
53773 Hennef

Telefon: 02242-8802-0
Fax: 02242-8802-59
Web: www.ammann-group.de

Bernd Holz (52)
Dr. Johann Nepomuk Weixler (50) - vorher Ammann Elba Betonmischanlagen

Ehemalige:
Christian Stryffeler () - bis 18.03.2015
Ammann Asphalt, 31061 Alfeld
 05181-76-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 377 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1869

Handelsregister:
Amtsgericht Siegburg HRB 1949

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 9.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Rhein-Sieg-Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Ammann Familie (ch)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Ammann Verdichtung GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro