Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Aquila Aviation Flugzeugbauer aus Trebbin

Privat

Eigentümer

1995

Gründung

80

Mitarbeiter

Aquila Aviation ist ein mittelständisches Unternehmen aus dem Flugzeugbau, das seinen Schwerpunkt auf die Herstellung des einmotorigen Kleinflugzeuges Aquila A 211 richtet. Am Produktionsstandort in Schönhagen wird die Aquila A 211 in Faserverbundbauweise produziert.

Ferner hat sich das Unternehmen auf Ingenieurdienstleistungen spezialisiert. Beispielhaft hierfür sind Bauausführungen in Faserverbundwerkstoffen sowie die Dimensionierung von Leichtbaustrukturen, speziell in Faserverbundbauweise.

Neben dem Bereich Entwicklung spielen die CAD-Konstruktion sowie der Formenbau eine wichtige Rolle bei Aquila Aviation. Der Mittelständler stellt CNC-gefräste Formen für Faserverbundbauteile her. Ebenso kann die Firma Kompetenzen im Prototypenbau von Bauteilen in Faseverbundausführung vorweisen.

Des Weiteren großgeschrieben werden die Bereiche FVK und Leichtbau sowie Flugzeugwartung und Instandhaltung. Der Reparatur- und Wartungsservice bezieht sich auf die A 211 und A 210, auf Segelflugzeuge, Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge in FVK-Bauweise. Hinzu kommt die Komponenten-Reparatur in FVK.

Die Anfänge des Unternehmens liegen im Jahr 1995, als die Entwicklung der Aquila A 210 durch die Ingenieurgemeinschaft Schönhagen begann. Ein Jahr später schlug schließlich die Geburtsstunde des Unternehmens Aquila Technische Entwicklungen durch die Diplom-Ingenieure und Konstrukteure Peter Grundhoff, Alfred Schmiderer und Markus Wagner.

1998 begann man damit, erste Teile für einen Prototyp zu fertigen. Es kam zudem zum erfolgreichen Belastungsversuch der Tragflügelstruktur an der Technischen Universität Berlin. Highlight im Jahr 2000 war der Erhalt des Unternehmensinnovationspreises 2000 der IHK Potsdam. Ebenso im selben Jahr konnte das noch junge Unternehmen den Erstflug durch den Testpiloten Heiner Neumann erfolgreich gestalten.

2001 erhielt das mittelständische Unternehmen nicht nur den Designpreis Brandenburg 2001, sondern auch die Erteilung der Musterzulassung für die A 210. Kennzeichnend für das Jahr 2002 war die Auslieferung des ersten Serienflugzeuges. Darüber hinaus produzierte das Unternehmen das erste Flugzeug für die Niederlanden und lieferte es im selben Jahr noch aus. 2003 begann schließlich die Serienproduktion.

2008 firmierte das Unternehmen Aquila Technische Entwicklungen in Aquila Aviation by Excellence um. Zur Namenskürzung in Aquila Aviation kam es im Jahr 2013.
Der Hauptsitz der Firma liegt im brandenburgischen Trebbin. Die Stadt befindet sich südlich von Berlin im Landkreis Teltow-Fläming. (tl)

Chronik

Adresse

AQUILA Aviation Vertriebs GmbH

Flugplatz Schönhagen
14959 Trebbin

Telefon: 033731-707-0
Fax: 033731-707-11
Web: www.aquila-aero.com

Mohamed Abdelkarim Mohamed Ilpa (50)

Ehemalige:
Gudrun Rosa Maria Ballmann () - bis 20.04.2015
Rainer Farrag () - bis 20.02.2015
Dr. Mohamad Radyamar () - bis 27.06.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 80 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1995

Handelsregister:
Amtsgericht Potsdam HRB 23515

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.999.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Teltow-Fläming
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Mohamad Radyamar (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
AQUILA Aviation Vertriebs GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro