Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Arnstädter Maschinenbau Maschinenbauer aus Arnstadt

Privat

Eigentümer

-

Gründung

145

Mitarbeiter

Die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Werkzeug- und Maschinenbauunternehmen. Darüber hinaus stellt die Firma Sondermaschinen her. Die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG ist international tätig.

Das Unternehmen unterteilt sich in zwei Geschäftsbereiche, in den Maschinenbau und in den Sondermaschinenbau. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf der Montageautomation für kunststoff-/ metallorientierte Teile bis zu fünf Kilogramm Gewicht, auf der Montageautomation mit integrierter Spritzgießtechnik sowie auf der Montageautomation zur Kabelbearbeitung.

Darüber hinaus hat sich das Unternehmen im Sondermaschinenbau auf Roboterapplikationen im Bereich Zuführung und Montage, Handhabungs- und Fügeoperationen, Montageautomation für Schwingungs Dämpfungssysteme sowie auf Verkettungseinrichtungen spezialisiert. Ferner stellt die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG Einzelzellen zum Laserbeschriften und Etikettieren her und integriert in Sondermaschinen Prozesstechnik, wie beispielsweise Kleben, Crimpen und Schweißen.

Der Geschäftsbereich Werkzeugbau entwickelt und produziert komplexe 3D-Spritzgießwerkzeuge. Die Schwerpunkte im Werkzeugbau liegen in Mehrkomponentenwerkzeugen für Hart/Weich-Kunststoffteile mit Umsetz-, Dreh-, Sperrschieber- und Verschiebetechnik sowie in Indexplattenwerkzeugen.

Weiterhin konzertiert sich das Unternehmen auf Etagenwerkzeuge, Werkzeuge für Folienhinterspritztechnik, für Hochglanzteile, für Designteile sowie auf Monosandwichwerkzeuge und Werkzeuge mit konturnaher Kühlung.

Das Unternehmen blickt auf eine ausgiebige Geschichte zurück. Eine lange Tradition verbindet die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG auch mit dem Standort Arnstadt-Arnshall. Hier entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts die erste Maschinenfabrik.

Wichtige Meilensteine in der prähistorischen Geschichte des Unternehmens waren im Jahr 1964 die Gründung des Ingenieurbüros für Mechanisierung Gotha. Direkt nach der politischen Wende, im Jahr 1991, kam es zur Privatisierung und Firmierung als Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau GmbH. 2002 erfolgte schließlich die Umwandlung in die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau Aktiengesellschaft.

Beheimatet ist die Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau in der thüringischen Stadt Arnstadt, am Industriegebiet Erfurter Kreuz. Arnstadt befindet sich südlich der Landeshauptstadt Erfurt. Weitere Niederlassungen sind im niedersächsischen Osnabrück und im bayrischen Mitwitz ansässig. (tl)

Chronik

1965 Gründung als Ingenieurbüro für Mechanisierung Gotha
1991 Privatisierung
2002 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

Adresse

Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG

Rudislebener Allee 6
99310 Arnstadt

Telefon: 03628-734-0
Fax: 03628-602260
Web: www.awm-ag.de

Dr.-Ing. Horst Moka (76)
Klaus Kleinsteuber (65)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 145 in Deutschland
Umsatz: 13 Mio. Euro (2012)
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Jena HRB 112623

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE813605400
Kreis: Ilm-Kreis
Region:
Bundesland: Thüringen

Gesellschafter:

Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG

Für Nutzer vom Gesamtangebot
29,99 Euro statt 39,90 Euro