Bayerische Wellpappen
aus Lenggries
Download Unternehmensprofil

> 65 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1960 Gründung

Bayerische Wellpappen

GmbH & Co Kommanditgesellschaft

Fleck 14

83661 Lenggries

Kreis: Bad Tölz-Wolfratshausen

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 08042-9115-0

Fax: 08042-9115-40

Web: www.baywell.de

Gesellschafter

Kreisl Lenggries Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht München HRA 52488
Amtsgericht München HRB 141869
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE129726615

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 30.808 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Kreisl
Benedikt Kreisl
Die Firma Bayerische Wellpappen entwickelt individuelle Verpackungslösungen.

Kernkompetenzen des bayerischen Familienunternehmens mit dem Hauptstandort in Lenggries/Fleck sind spezielle Transportverpackungen. Darüber hinaus werden auch kundenindividuelle Produkte hergestellt. Für die Entwicklungen wurde ein eigenes Center geschaffen. Als Materialien kommen Wellpappe und Kunststoffe sowie Holz zum Einsatz. Auftraggeber entstammen von Großunternehmen sowie mittelständischen und kleinen Betrieben.

Als standardisierte Transportverpackungen stehen Faltkartons in drei Größen zur Verfügung. Möglich sind ein-wellige und zwei-wellige Wellpappen. Darüber hinaus gibt es Kommissionier-Behälter und Rollenwellpappe zum Füllen und Schützen sowie Auspolstern. Für Bücher und DVDs sowie CDs stehen universelle Medienverpackungen in den beiden Alternativen Multiwell und Ordnerpack 478 bereit.

Im Bereich 'konstruktive Lösungen' umfasst das Portfolio Verpackungen für leichte und mittelschwere sowie schwere Güter. Zur Wahl stehen drei Qualitäten. Bei Vollpappe handelt es sich um einen stabilen Werkstoff in verschiedenen Stärken. Lösungen aus Polyethylen PE dienen durch die Polstereigenschaften für das Verpacken von sensiblen Gütern. Möglich sind sowohl Schutzverpackungen als auch der Kantenschutz.
Weitere Alternativen sind flexible Luftpolsterfolien als Kissen oder Matten. Hohlkammerstegplatten aus doppelwandigem Polypropylen PP kommen für Mehrwegbehälter zum Einsatz. Abgerundet wird das Angebot von Fixierverpackungen als Komplettschutz sowie Luftkissensysteme und Holzverpackungen in mehreren Ausführungen.

Ein zweiter Produktionsstandort befindet sich in Eggenfelden.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1960 durch Sepp Kreisl. Anfänglich handelte es sich um ein Handelsunternehmen. (fi)


Suche Jobs von Bayerische Wellpappen
aus Lenggries

Chronik

1960 Firmengründung

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Verpackungsindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.211.101.93 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog