Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Bergpracht Milchwerk
aus Tettnang
Download Unternehmensprofil

> 85 Mitarbeiter

> Umsatz: 25 Mio. Euro (2012)

> 1930 Gründung

> Familien Eigentümer

Bergpracht Milchwerk GmbH & Co KG

Eisenbacher Str. 4

88069 Tettnang

Kreis: Bodenseekreis

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07542-9334-30

Fax: 07542-9334-40

Web: www.bergpracht.de

Gesellschafter

Geßler Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Ulm HRA 630349
Amtsgericht Ulm HRB 630333
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE145383751

Kontakte

Geschäftsführer
Karl-Georg Gessler
Das Bergpracht Milchwerk hat sich auf die Herstellung von Weichkäse spezialisiert.

Zum Sortiment für den Einzelhandel gehören Camembert, halbfester Schnittkäse mit Weißschimmel, Brie, Hirtenkäse und Brotaufstriche aus Käse sowie verschiedene Bioprodukte. Ergänzend kommen regionale Aufstriche hinzu, die dann als Trakaya Mexicana oder Trakaya India laufen.

Das zweite Standbein bilden spezielle Produkte für Großverbraucher, zum Beispiel in der Gastronomie, und frische Erzeugnisse zur Weiterverarbeitung für industrielle Abnehmer aus der Lebensmittelbranche. Der Schwerpunkt liegt hier auf Tiefkühl- und Hirtenkäse.

Dementsprechend hat Bergpracht sein Portfolio auf folgende Zielgruppen und Produktionssegmente ausgerichtet:
  • Einzelhandel
  • Bioprodukte
  • Großverbraucher
  • Industrie
  • Tiefkühlprodukte

Bio-Produkte werden bei Bergpracht schon seit 1981 gefertigt. Allerdings werden von den verschiedenen Bio-Siegeln, die auf dem deutschen Markt vertreten sind, lediglich die qualitativ sehr hoch angesiedelten Bioland und Demetermilch genutzt. Der Verkauf dieser Erzeugnisse läuft nicht nur über Verbrauchermärkte, sondern auch über Naturkostgeschäfte.

Etwa ein Zehntel der jährlich verarbeiteten Milchmenge fließt in Bio-Produkte. Pro Jahr liefern 230 zumeist aus der Bodenseeregion stammende Landwirte circa fünfzig Millionen Kilogramm Milch, die dann in Tettnang in der Nähe des Bodensees verarbeitet werden. Der Ort dient auch als Namensgeber für die eigene Marke.

Direkt am Werk gibt es einen Käsereiladen, der die Produktpalette von Bergpracht verkauft. Ansonsten gehen die Produkte an Kunden aus der ganzen Bundesrepublik sowie aus der Schweiz, Großbritannien, Belgien, Luxemburg, Italien, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Finnland, Lettland, Schweden, Spanien, Korea und Israel.

Remigius Halder pachtete 1930 eine Käserei im Tettnanger Stadtteil Siggenweiler. Als die Genossenschaftskäserei vor Ort 1937 in Finanznot geriet, kaufte Halder sie auf, baute sie um und eröffnete zwei Jahre später die Dampfmolkerei Halder als Vorläufer des heutigen Unternehmens. Das wird vom Eleonore Geßler und Gründerenkel Karl-Georg Geßler in der dritten Generation geführt. (sc)


Suche Jobs von Bergpracht Milchwerk
aus Tettnang

Chronik

1930 Remigius Halder pachtet eine Molkerei
1937 Übernahme der gepachteten Molkerei
1939 Eröffnung der Dampfmolkerei Halder

Branchenzuordnung

10.51 Milchverarbeitung (ohne Herstellung von Speiseeis)
wer-zu-wem Zusatzkriterium: Käserei
wer-zu-wem Kategorie: Molkereien & Käsereien

Weitere Informationen

No-Name-Produkte von Bergpracht Milchwerk
aus Tettnang

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.75.174 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog