Brugger
Komponentenhersteller aus Hardt
Download Unternehmensprofil

> 118 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1963 Gründung

Brugger GmbH

Gewerbestr. 23

78739 Hardt

Kreis: Rottweil

Region:

Bundesland: Baden-Württemberg

Telefon: 07422-9519-0

Fax: 07422-9519-22

Web: www.brugger-magnet.de

Gesellschafter

Brugger-Efinger Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Stuttgart HRB 480325
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE248883036

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 39.988 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Thomas Brugger
Georg Brugger-Efinger
Brugger ist ein in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Magnettechnik, Kunststofftechnik und in der Metallverarbeitung liegen.

Das Leistungsspektrum beinhaltet die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung eigener Werkzeuge und Produkte. Zudem fertigt das Unternehmen individuelle Stanz- und Ziehteile, Kunststoffspritzgussteile und montiert Magnetsysteme.

Das Produktportfolio umfasst Stabgreifer aus Neodym-Eisen-Bor, aus Aluminium-Nickel-Cobalt, Neodym-Eisen-Bor, aus Samarium-Cobalt sowie Flachgreifer aus Hartferrit, Flachgreifer mit Kunststoffmantel sowie Flachgreifer aus Samarium-Cobalt oder Neodym-Eisen-Bor.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden gummiummantelte Magnetsysteme, Dekorationsmagnete, Organisationsmagnete, Filtermagnete und Hafträder. Vervollständigt wird das Portfolio durch Magnetbeschläge sowie durch Rohmagnete.

In der Kundenliste enthalten sind Unternehmen aus der Automobilindustrie, der Licht- und Medizintechnik und dem Baugewerbe. Zudem werden die permanent-magnetischen Baugruppen für Dekorationszwecke, als Werbemittel sowie bei Namensschildern eingesetzt.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen im Jahr 1963, als Rudolf Brugger seine erste eigene Fabrik als metallverarbeitender Betrieb in Schramberg-Sulgen ins Leben rief. Zunächst verfügte der Gründer über drei Beschäftigte, die Metallverarbeitung in Lohnarbeit betrieben. Im Portfolio hatte die Firma zunächst Drahtbiegeteile für Zeltzubehör und Ladenbau.

Fünf Jahre später vergrößerte die Firma ihr Angebot und startete mit der Herstellung von Magnetsystemen für Werbeschilder für große Kaufhäuser. Da man immer mehr Magnetaufträge erhielt, entschied man sich, in die erste Kunststoffspritzgussmaschine zu investieren. Ziel war es, fortan Magnete in die Gehäuse einzuspritzen. Da die räumlichen Kapazitäten in Schramberg-Sulgen an ihre Grenzen stießen, errichtete der Mittelständler im Jahr 1994 ein neues Fabrikgebäude.

Die Firma ist im baden-württembergischen Hardt beheimatet. Die Gemeinde befindet sich im Landkreis Rottweil. (tl)


Suche Jobs von Brugger
Komponentenhersteller aus Hardt

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.238.249.157 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog