Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Ceresan Erfurt
aus Markranstädt
Download Unternehmensprofil

> 25 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1990 Gründung

> Familien Eigentümer

ceresan Erfurt GmbH

Leipziger Str. 67

04420 Markranstädt

Kreis: Landkreis Leipzig

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 034205-790-0

Fax: 034205-79039

Web: www.ceresan-erfurt.de

Gesellschafter

Stenzel/Hovestadt/Münstermann/Erling
Typ: Familien
Holding: Roland Mills

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Jena HRB 112210
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE813378641

Kontakte

Geschäftsführer
Hans-Christoph Erling - früher bei Mills United
Die Firma Ceresan ist ein europaweiter Experte für modifizierte Stärke.

Im Fokus des sächsischen Unternehmens mit Sitz in Markranstädt steht ein Produktionsverfahren zur Gewinnung von Stärkeprodukten aus Getreidemehl. Innerhalb Europas verfügt der Dienstleister über ein Alleinstellungsmerkmal. Zum Einsatz kommen die Entwicklungen in diverse Industrien sowie Fabriken. Der Aktionsradius erstreckt sich auf Deutschland und Europa.

Für die Baustoffindustrie stehen Stärkeprodukte für Gipskartonplatten und Dämmmaterialien sowie verschiedene Baustoffe zur Verfügung.

Für die Papierindustrie umfasst das Angebot Produkte für die Verpackung und Tissues.
Weitere Auftraggeber resultieren aus Gießereien und Glasfaserbindemittel-Unternehmen oder die Pelletindustrie.

Der Herstellungsprozess ist einzigartig.
Das Verfahren erfolgt ohne Abwasser. Erzeugt werden keine Abfallprodukte.
Das Volumen umfasst jährlich 15.000 Tonnen.
Betont werden Services als Problemlöser.
Die Auslieferung erfolgt über Partnerunternehmen.

Als Referenzen sind Marken wie Rigips und Pan aufgelistet.

Gegründet wurde der Betrieb im Jahre 1990 durch Rolf Schirner auf einer ehemaligen Zuckerfabrik von 1883. Ein Jahr später wurde ein Konzept für modifzierte Stärkeprodukte entwickelt. Gefördert wurde dies durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Deutsche Bundesstiftung Umwelt. 1992 war die Pilotanlage fertiggestellt und 1994 startete die industrielle Herstellung. 1995 erfolgten Exporttätigkeiten. 2002 wurde das Mühlenwerk Heyl beteiligt. 2008 wurde die Menge von 15.000 Tonnen innerhalb Europas überschritten. 2011 begann die Kooperation mit der Firma Roland Mills United sowie Agravis. Optimiert werden sollte die Rohstoffbasis. (fi)


Suche Jobs von Ceresan Erfurt
aus Markranstädt

Chronik

1990 Gegründet von Rolf Schirner
2002 Beteiligung der Heyl Mühlenwerke

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Lebensmittelhersteller

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Stenzel/Hovestadt/Münstermann/Erling)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.172.233.2 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog