Coburger Kartonagenfabrik
aus Dörfles-Esbach
Download Unternehmensprofil

> 300 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro

> 1949 Gründung

> 1 Standorte

Coburger Kartonagenfabrik GmbH & Co. KG

Mühlenweg 1-2

96487 Dörfles-Esbach

Kreis: Coburg

Region:

Bundesland: Bayern

Bergische Kartonagenfabrik Fritz Nießen GmbH & Co. KG

42551 Velbert

02051-2003-0

Telefon: 09561-854-0

Fax: 09561-854-295

Web: www.coka.de

Gesellschafter

Gebler Familie
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Coburg HRA 838
Amtsgericht Coburg HRB 279
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 30.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE132445305

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 8.413 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Burkhard Gebler
Die Firma Coburger Kartonagenfabrik COKA ist fokussiert auf Packages.

Im Mittelpunkt des bayerischen Unternehmens mit Sitz in Dörfles-Esbach stehen vielseitige Verpackungslösungen. Entwickelt und patentiert ist die Display-Verpackung namens Maistapack. Zugeschnitten sind die Produkte auf die Branchen Lebensmittel und Automotive sowie Textilwaren und Freizeitartikel inklusive Haushaltswaren. Vertrieben werden die Lösungen europaweit.

Unterteilt sind die Leistungen in vier Kategorien:
Verpackungslösungen gibt es als Automatenzuschnitt und mit Steckboden sowie mit Längsnaht oder Hülle. Zusätzlich stehen Ausführungen mit einer Seitenkantenklebung und Kissenverpackungen sowie einer Vierpunkt-Klebung mit wahlweise einem anhängendem Deckel bereit. Ergänzt wird das Programm vom so genannten Krempelzuschnitt und von Thekenaufstellern.
Das geschützte Display-Verpackungskonzept Maistapack ist als Einfach- sowie als Doppelwelle verfügbar. Zum Einsatz kommt die Lösung für Lebensmittel wie Fleisch oder Obst sowie Fertigprodukte und den Tierbedarf.

Möglich ist die Aufwertung mit vielfältigen Promotionartikeln.
Als vierter Geschäftsbereich werden Full Services von der Entwicklung bis zur Produktionsbegleitung angeboten.

Täglich entwickelt werden mehr als fünf Millionen Faltschachteln.
Die Lagerkapazität umfasst 25.000 Paletten-Stellplätze.

Gegründet wurde der Betrieb 1949 von Horst Gebler. Durch Sohn Burkhard erfolgte die Expansion. 1994 wurde die Firma Fritz Nießen integriert. Mittlerweile ist auch die dritte Generation in der Leitung tätig. (fi)


Suche Jobs von Coburger Kartonagenfabrik
aus Dörfles-Esbach

Chronik

1949 Gegründet von Horst Gebler

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Verpackungsindustrie

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.236.232.99 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog