Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Das Rauhe Haus Sozialeinrichtungen aus Hamburg

Stiftung

Eigentümer

1832

Gründung

772

Mitarbeiter

Das Rauhe Haus ist eine diakonische Stiftung, die sich um die Betreuung hilfsbedürftiger Personen und die Ausbildungsmöglichkeiten junger Menschen kümmert.

Dafür werden in und um Hamburg rund hundert Einrichtungen, Wohngruppen und Stadtteilbüros betrieben. Als diakonische Einrichtung unterhält die Stiftung eine enge Beziehung zur evangelischen Kirche.

Zu den Schwerpunkten des Stiftungsprogramms zählen:
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Betreuung psychisch kranker Menschen
  • Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung
  • Altenpflege sowie
  • Schule und Ausbildung

Die Betreuung von Kindern und Jugendlichen erfolgt in kleinen Wohngruppen beziehungsweise Wohngemeinschaften, denen zwischen zwei und zehn Personen angehören. Diese sind über ganz Hamburg und den anliegenden Kreis Segeberg verteilt. Neben den rund hundert dort betreuten jungen Menschen erhalten weitere zweihundert ambulante Hilfestellung.

Darüber hinaus kümmern sich die Mitarbeiter der Stiftung um etwa 370 chronisch an einer psychischen Erkrankung leidende Personen. Ungefähr ein Drittel davon wird in der eigenen Wohnung aufgesucht.

Insgesamt werden circa 350 geistig behinderte Menschen betreut. Rund die Hälfte von ihnen lebt in Wohnanlagen der Stiftung oder in selbstständigen Wohngemeinschaften. Die andere Hälfte wird ambulant in ihrer eigenen Wohnung versorgt.

Auf dem Stiftungsgelände in Hamburg-Horn wird ein Alten- und Pflegeheim unterhalten. Überwiegend in Einzel-Appartements stehen hier 84 Plätze zur Verfügung. Zusätzlich gibt es dreizehn Plätze in der Kurzzeitpflege.

An der ebenfalls in Hamburg-Horn beheimateten Wichern-Schule werden mehr als 1.500 Kinder sowohl in Grund-, als auch in Haupt- und Realschule sowie im Gymnasium unterrichtet. Die evangelische Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie lehrt 220 junge Menschen. An der evangelischen Berufsschule für Altenpflege werden 140 Personen ausgebildet.

In der Stiftung sind knapp tausend Mitarbeiter beschäftigt. Der größere Teil von ihnen in Teilzeit. Knapp zwei Drittel der Stiftungserlöse stammen aus öffentlichen Mitteln für Betreuungsleistungen. Im Jahr 2006 betrug die Bilanzsumme des Rauhen Hauses etwa 52 Millionen Euro.

Johann Hinrich Wichern gründete 1832 das Rauhe Haus in Horn, damals ein kleines Dorf, heute ein Stadtteil von Hamburg. Ziel war es, die Lebensbedingungen und Chancen von in Armut lebenden Kindern zu verbessern. Wicherns Modell fand zahlreiche Nachahmer in Deutschland. Er selbst wurde dadurch quasi zum Begründer dessen, was heute unter Diakonie verstanden wird. Nach beständigen Erweiterungen und einer Schulgründung wurde 1943 das Rauhe Haus erst von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und kurz darauf durch Bomben weitgehend zerstört.

Neu- und Wiederaufbau waren Hauptziele der Folgejahre. Ab 1971 wurde an der Diakonenanstalt die Ausbildung im Rahmen eines Studiums der Evangelischen Fachhochschule für Sozialpädagogik ermöglicht und es wurden erstmals auch Frauen aufgenommen. Weitere tief greifende Umstrukturierungsmaßnahmen schlossen sich an und mündeten in der heutigen Organisationsform der Stiftung.

Der heute weit verbreitete Adventskranz geht auf Johann Hinrich Wichern zurück, der 1839 im Betsaal des Hauses den ersten Kranz aufhängte. (sc)

Chronik

Adresse

Das Rauhe Haus
Stiftung bürgerlichen Rechts
Beim Rauhen Hause 21
22111 Hamburg

Telefon: 040-65591-0
Fax: 040-65591-112
Web: www.rauheshaus.de

Dr. Friedemann Green ()
Sabine Korb-Chrosch ()

Ehemalige:
Dietrich Sattler ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 772 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1832

Handelsregister:

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform: Keine Eintragung im Handelsregister
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Stiftung Rauhes Haus (de)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Das Rauhe Haus
Stiftung bürgerlichen Rechts

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro