Demag Cranes & Components
aus Düsseldorf

> 2.000 in Deutschland Mitarbeiter

> Umsatzklasse 250 - 500 Mio. Euro

> Gegründet 1919

> Eigentümer

Terex Gruppe (USA)
Typ: Konzern
Inhabergeführt
Holding:
wer-zu-wem-Ranking
Platz 2.117 von 140.000

Demag Cranes & Components GmbH

Forststr. 16
40597 Düsseldorf

Kreis: Düsseldorf
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Telefon: 0211-7102-0
Web: www.demagcranes.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 72305
Genossenschaftsregister:
Rechtsform:
UIN: DE814661567

Demag Cranes & Components ist Weltmarktführer für fördertechnische Komponenten, Krane und Hebezeuge. Demag hat weltweit 27 Produktionsstätten und über 100 Vertretungen.

Demag Cranes geht zurück auf die 1819 gegründeten Mechanischen Werkstätten Harkort & Co. in Wetter an der Ruhr. Während des 2. Weltkriegs und davor hat der Demag-Konzern auch Teile für Panzer, Panzeraufklärer und Halbkettenfahrzeuge gebaut.

Bis zur Jahrtausendwende gehörte das Demag-Kranwerk in Wetter zum Mannesmann-Konzern. Nach der Übernahme durch Vodafone wurde das Unternehmen an Siemens verkauft und ging dann später an den Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co., der das Unternehmen im Juni 2006 an die Börse brachte. Hauptaktionär ist seitdem DCC Luxembourg. Fünf Jahre später wurde bekannt, dass die US-amerikanische Terex-Gruppe Demag Cranes übernehmen will.

Werke:
  • Zweibrücken
Im weithin von der Autobahn sichtbaren Werk Zweibrücken werden Krane gebaut: Mobile Straßenkrane, Raupenkrane und Turmdrehkrane. Die Krane von Terex Cranes kommen unter anderem in Hafenbereichen und im Bauwesen zum Einsatz. Mobile Modelle haben eine Tragfähigkeit von 30 bis zu 700 Tonnen Last. Das Werk in Zweibrücken wurde 1827 von Christian Dingler als Öl- und Getreidemühle gegründet. 1950 wurde der erste Teleskopkran gebaut und 1954 wurden die Dinglerwerke durch die Demag AG übernommen.
  • Bad Schönborn
Südlich von Heidelberg in Bad Schönborn werden Lademaschinen für Recycling, Hafen, Schrott und Holz gebaut. Das Werk wurde 1888 von dem Schmiedemeister Johannes Fuchs gegründet und baute erst Landmaschinen. Nach dem 2. Weltkrieg wurden hauptsächlich Bagger gebaut. 1998 wurde die Produktion von Baggern auf Lademaschinen umgestellt. ()

Wesentliche Mitbewerber von Demag Cranes & Components
aus Düsseldorf
sind Demag Cranes & Components und Demag Cranes & Components.

Das Unternehmen ist ein Ausbildungsbetrieb.


Suche Jobs von Demag Cranes & Components
aus Düsseldorf

Weitere Stellenangebote
Weitere größere Standorte
Werk Uslar in 37170 Uslar / Telefon: 05571-302-0


Werk Luisenthal (Kranbau Luisenthal) in 99885 Luisenthal / Telefon: 036257-40828






Geschäftsführer
Mark Bennett
Christian Mack
Carolin Paulus


Eintrag ändern  |   Kostenloses Firmenprofil als PDF  |   Mehr Adressen von Kran- und Hebetechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.233.242.67 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog