Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

DiaSys
Anbieter von Medizintechnik aus Holzheim
Download Unternehmensprofil

> 241 Mitarbeiter

> Umsatz: 46 Mio. Euro (2018)

> 1991 Gründung

> Partner Eigentümer

DiaSys Diagnostic Systems GmbH

Alte Str. 9

65558 Holzheim

Kreis: Rhein-Lahn-Kreis

Region:

Bundesland: Rheinland-Pfalz

Telefon: 06432-9146-0

Fax: 06432-9146-32

Web: www.diasys-diagnostics.com

Gesellschafter

Dr. Gorka/Dr. Probst
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Montabaur HRB 7106
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE148404658

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Günther Gorka
Dr. Jan Gorka
Peter Zöller
Diasys ist eine Firma, die sich mit der Entwicklung und Produktion von Reagenzien und Systemen für das klinische Labor befasst.

Das Produktportfolio umfasst mehr als 90 klinisch-chemische und immunturbidimetrische Reagenzien für Routine- und Spezialdiagnostik sowie entsprechende Kalibratoren und Standards.

Im Sortiment hat Diasys vollautomatisierte klinisch-chemische Analyzer, halbautomatisierte Geräte sowie POC-Geräte für die patientennahe Diagnostik. Zum Einsatz kommen die Produkte in mehr als 100 Ländern.

Die Anfänge des mittelständischen Unternehmens reichen zurück bis in die frühen 1990er Jahre. 1991 riefen Dr. Günther Gorka, Rolf Greiner und Dr. Manfred Probst die Firma ins Leben. Schnell machte sich das Unternehmen weltweit mit der Entwicklung von flüssig stabilen Reagenzien zur Bestimmung von Enzymen und Substraten in der klinischen Chemie einen Namen.

Highlight im Jahr 1993 war die Markteinführung der ersten immunturbidimetrischen Tests. Im Folgejahr begann der Mittelständler damit, die Produkte zu exportieren. Das Jahr 1999 stand ganz im Zeichen der Erweiterung der Reagenzproduktionskapazitäten. Diasys France wurde im selben Jahr die erste Firmenniederlassung.

Highlight im Jahr 2000 war der Einstieg mit dem halbautomatisierten Laboranalyzer in den Gerätemarkt. 2001 fiel mit dem Markenprodukt Sensostar der Startschuss für die patientennahe Diagnostik. Hierbei handelt es sich um ein Gerät zur Glucose- und Lactat-Messung.

2003 kam es zur Übernahme der klinisch-chemischen Produktsparte durch Merck KGAA, das seinen Sitz in Darmstadt hat. Im Folgejahr begann die Firma mit der Herstellung von Reagenzien für die Lebensmittelanalytik. Nach der Beteiligung an Rolf Greiner Biochemica im Jahr 2005 kam es ein Jahr später zur Gründung von Diasys Russia und Diasys Japan.

Kennzeichnend für das Jahr 2012 war der Aufbau einer Reagenzproduktion in Zusammenarbeit mit Proline in Indonesien. Zwei Jahre später erwarb man die diagnostische Sparte von Piramal Indien und gründete Diasys India. Hier verfügt das Unternehmen fortan über die Abteilungen Vertrieb, Marketing, Produktion und ein internationales Business Center unter der Marke QDx.

Deutschlandweit angesiedelt ist das internationale Unternehmen im rheinland-pfälzischen Holzheim, das im Rhein-Lahn-Kreis liegt. Weltweit ist der Laborspezialist in den USA, in Japan, in Indien, in Indonesien, in Leipzig-Markkleeberg, im französischen Grabels sowie in Brasilien und in China vertreten. (tl)


Suche Jobs von DiaSys
Anbieter von Medizintechnik aus Holzheim

Chronik

1991 Gegründet von Dr. Günther Gorka, Rolf Greiner und Dr. Manfred Probst
2003 Übernahme der klinisch-chemischen Produktsparte der Merck KGaA

Branchenzuordnung

21.20 Herstellung von pharmazeutischen Spezialitäten und sonstigen pharmazeutischen Erzeugnissen
20.59 Herstellung von sonstigen chemischen Erzeugnissen a. n. g.
wer-zu-wem Kategorie: Anbieter von Medizintechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.83.188.254 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog