Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Deutsche Industriebau
Stahlbauer aus Lippstadt
Download Unternehmensprofil

> 77 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> - Gründung

DEUTSCHE INDUSTRIEBAU Ges. für

Industriebau Lippstadt + Geseke mbH

Am Siek 24-26

59557 Lippstadt

Kreis: Soest

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02941-9765-200

Fax: 02941-9765-111

Web: deutsche-industriebau.de

Gesellschafter

Volker Westermann
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Paderborn HRB 5345
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE811207458

Kontakte

Geschäftsführer
Volker Westermann
Die Deutsche Industriebau befasst sich mit dem Bau und der Vermarktung von schlüsselfertigen Modulgebäuden und Stahlsystemgebäuden.

Das Produktportfolio erstreckt sich über Hallenbau, Modulbau, Bürocontainer, Pavillons bis hin zu Seecontainern. Die Angebote können gebraucht, neu sowie nach Maß bezogen werden.

Verschiedene Arten von Hallen, wie zum Beispiel Produktionshallen, Lagerhallen, Leichtbauhallen, Fertighallen, Stahlhallen, Systemhallen sowie Rundbogenhallen und Runddachhallen werden in erster Linie von Firmen der Großindustrie und öffentlichen Auftraggebern genutzt. Modulbauten brauchen nur kurze Bauzeiten und sind durch Erweiterung und Rückbau individuell auf wechselnde Anforderungen anpassbar.
Pavillons können beispielsweise eingesetzt werden als Pförtnerhäuschen, Verkaufsräume, Kioske, Büropavillons oder auch als Informationsstand. Verschiedene Design- und Ausstattungsvarianten werden verschiedenen Bedürfnissen gerecht.

Die Containeranlagen sind ausgelegt, um verschiedene Branchen bedarfsgerecht bedienen zu können. Nutzbar sind sie als Bürocontainer, Wohncontainer, Sanitärcontainer, Baucontainer, Lagercontainer. Komplett ausgestattet und montiert sind sie sofort bezugsfertig. Sie können mehrgeschossig und auch mit Betonböden ausgerüstet sein. Des Weiteren berücksichtigen sie auch Aspekte wie Barrierefreiheit.

Der Bereich Seecontainer stellt Transportbehältnisse, die auch Anforderungen an Wärmeschutz und den Transport von wassergefährdeten Stoffen erfüllt, bereit. Ausgestattet sind die vorwiegend Ganzstahlelemente mit Gabeltaschen, Holzboden, Front- und Seitenwänden, zweiflügeleigen Stahltüren sowie umlaufender Gummidichtung.

Zu den Auftraggebern des Unternehmens zählen öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Universitäten sowie gewerbliche Betriebe unterschiedlichster Branchen. Der Stammsitz der Industriebau-Firma befindet sich im nordrhein-westfälischen Lippstadt. Zusammenarbeiten bestehen mit einer Reihe von Fachunternehmen. (bi)


Suche Jobs von Deutsche Industriebau
Stahlbauer aus Lippstadt

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Stahlbauer

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Volker Westermann)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.206.177.17 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog