Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Deutsche Werkstätten Hellerau Möbelindustrie aus Dresden

Privat

Eigentümer

1898

Gründung

170

Mitarbeiter

Die Firma Deutsche Werkstätten Hellerau ist ein Inneneinrichter. Die Hälfte des Umsatzes wird mit dem Innenausbau von Luxusyachten erzielt.

Das Unternehmen wurde 1898 von dem Tischler Karl Schmidt gegründet. Während der DDR-Zeit stellten die Deutsche Werkstätten Hellerau die so genannten Anbauwände her, die Schrankwand des Ostens. 1991 übernahm der ehemalige Pharma-Manager Fritz Straub das Unternehmen. ()

Chronik

Adresse

Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH

Moritzburger Weg 68
01109 Dresden

Telefon: 0351-21590-0
Fax: 0351-21590-160
Web: www.dwh.de

Fritz Straub (73)
Jan Jacobsen (55)

Ehemalige:
Francisco Arroyo-Escobar () - bis 26.07.2013
Fritz Straub ()
Peter Römmler ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 170 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1898

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 16145

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 512.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE195033379
Kreis: Dresden
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Fritz Straub (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro