Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

KEH Berlin Kliniken aus Berlin

Kirche

Eigentümer

1843

Gründung

800

Mitarbeiter

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge ist ein Krankenhaus der Regelversorgung und gleichzeitig Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Charité. Insbesondere ist die Einrichtung auf die Gebiete Epilepsie und Urologie spezialisiert. Hier zählt das Krankenhaus zu den führenden Behandlungszentren Deutschlands.

Auch ist die chirurgische Abteilung auf minimial-invasive Operationsmethoden spezialisiert. Darüber hinaus sind weitere Fachabteilungen im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge ansässig. Hier sind die Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Gefäßchirurgie, Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zu erwähnen.

Neben den klassischen Fachabteilungen verfügt das Krankenhaus auch über ein Labor, eine Physiotherapie, eine Apotheke und eine Radiologische Gemeinschaftspraxis.

Das KEH gGmbH besteht in seiner heutigen Form seit dem Jahr 1992. In diesem Jahr vereinigten sich zwei Häuser, die ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert haben. Sie waren auf dem gleichen Gelände in Lichtenberg beheimatet. Sie unterschieden sich nur in Bezug auf ihre Trägerschaft.

Stand das frühere 1843 gegründete Königin Elisabeth Hospital in Trägerschaft des Diakonischen Werkes, mit Spezialisierung auf Innere Medizin und Chirurgie, war das Fachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Lichtenberg eine Nachfolgeeinrichtung der Nervenklinik, die 1893 dort errichtet wurde.

Nach der Zusammenführung beider Krankenhäuser im Jahr 1992 eröffnete die Urologische Abteilung. Es folgte vier Jahre später die Einweihung der Abteilung Gefäßchirurgie und des Epilepsie-Zentrums. Im Jahr 2001 wurde der Krankenhausbetrieb in eine gemeinnützige GmbH überführt. Deren Gesellschafter sind unter anderem das Evangelische Diakoniewerk Königin Elisabeth und die Bodelschwinghschen Anstalten Bethel.

2004 weihte das Krankenhaus die Abteilung der Gastroenterologie, Infektiologie und Nephrologie ein. 2006 versorgten 120 Ärzte die Patienten. Dabei standen rund 600 Behandlungsplätze zur Verfügung.

Das KEH gGmbH befindet sich im Osten von Berlin im Stadtteil Lichtenberg inmitten eines weitläufigen Parkgeländes. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Evangelische Kirche)

Güstrower Werkstätten in 18273 Güstrow () Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk in 42799 Leichlingen () Evangelische Bank in 34117 Kassel () Evangelische Darlehnsgenossenschaft in 24103 Kiel () Evangelische Heimstiftung in 70190 Stuttgart () Diakonissenkrankenhaus in 01099 Dresden () Diakoniekrankenhaus Chemnitzer Land in 09232 Hartmannsdorf () Ev. Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow in 14974 Ludwigsfelde () Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in 17036 Neubrandenburg () Diako Flensburg in 24939 Flensburg () Ev. Krankenhaus Oldenburg in 26122 Oldenburg (Oldenburg) () Diako Bremen in 28239 Bremen () Friederikenstift in 30169 Hannover () Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende in 37075 Göttingen () Florence Nightingale Krankenhaus in 40489 Düsseldorf () Evangelisches Krankenhaus Mettmann in 40822 Mettmann () Comramo in 30173 Hannover () EvK Herne / Castrop-Rauxel in 44623 Herne () Evangelische Kliniken Gelsenkirchen in 45879 Gelsenkirchen () Ev. Krankenhaus Wesel in 46485 Wesel () Klinikum Niederrhein in 47169 Duisburg () Krankenhaus Bethanien Moers in 47441 Moers () Valeo Kliniken in 59063 Hamm () EVK Köln-Weyertal in 50931 Köln () Evangelisches Krankenhaus Kalk in 51103 Köln () Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach in 51465 Bergisch Gladbach () Krankenhäuser der Kreuznacher Diakonie in 55543 Bad Kreuznach () Stiftungsklinikum Mittelrhein in 56068 Koblenz () Diakonie Klinikum in 57074 Siegen () Diakonie Ruhr in 44787 Bochum () Ev. Krankenhaus Bethanien in 58644 Iserlohn () Krankenhaus Sachsenhausen in 60594 Frankfurt am Main () Kindernothilfe in 47249 Duisburg () Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim in 67098 Bad Dürkheim () Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in 67346 Speyer () Diakoniekrankenhaus Mannheim in 68163 Mannheim () Krankenhaus Salem in 69121 Heidelberg () Diakonie-Klinikum Stuttgart in 70176 Stuttgart () Das Diak: Klinikum in 74523 Schwäbisch Hall () Siloah St.Trudpert Klinikum in 75179 Pforzheim () Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr in 76199 Karlsruhe () Evangelische Diakoniekrankenhaus in 79110 Freiburg () Cnopf'sche Kinderklinik in 90419 Nürnberg () Diakoniewerk Westsachsen in 08371 Glauchau () Evangelischer Pressedienst in 60439 Frankfurt am Main () DG Kappeln in 24376 Kappeln () Stadtmission Nürnberg in 90408 Nürnberg () Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel in 34119 Kassel () Stiftung Carolinenheim Apolda in 99510 Apolda () Diakonie Baden in 76137 Karlsruhe ()

Adresse

Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth
Herzberge gemeinnützige GmbH
Herzbergstr. 79
10365 Berlin

Telefon: 030-5472-0
Fax: 030-5472-2000
Web: www.keh-berlin.de

Michael Mielke (54)
Dr. Johannes Feldmann ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 800 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen: 1
Gegründet: 1843

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 77945

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 2.500.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Evangelische Kirche (de)
Typ: Kirchlich
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth
Herzberge gemeinnützige GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro