Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Fortuna Düsseldorf Fußballvereine aus Düsseldorf

Verein/VVaG

Eigentümer

1895

Gründung

50-99

Mitarbeiter

Fortuna Düsseldorf ist ein deutscher Sportverein aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen, dessen Fußball-Mannschaft in der Saison 2015/2016 in der 2. Fußball Bundesliga gespielt hat. Der vollständige Name des Vereins lautet Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895. Kernsportart des Sportvereins ist der Fußball, zudem bestehen aber auch Abteilungen für Handball, Laufsport und Triathlon. Im Juli 2013 zählte der Verein 23.400 Mitglieder.

Die Anfänge des Vereins lassen sich bis ins Jahr 1895 zurückverfolgen. In jenem Jahr wurde der Turnverein Flingern 1895 ins Leben gerufen. 1908 kam es zur Gründung des Düsseldorfer Fußballklub Spielvereins. Drei Jahre später wurde der Fußballclub Alemania 1911 gegründet.

Nach dessen Umbenennung in Fußballklub Fortuna 1911 vereinigten sich im Jahr 1913 der Düsseldorfer Fußballklub Spielverein und der Fußballclub Fortuna 1911 zum Düsseldorfer Fußballclub Fortuna 1911. 1919 schlossen sich der Turnverein Flingern 1895 mit dem Düsseldorfer Fußballclub Fortuna 1911 zusammen. Fortan hieß der Verein Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895.

Über Jahrzehnte spielte der Fußballclub Fortuna Düsseldorf im Düsseldorfer Rheinstadion. 2002 fand das letzte Spiel einer Fortuna-Mannschaft im Rheinstadion statt. Seit 2004 trägt die Fortuna ihre Heimspiele in einer Multifunktionsarena aus, die bis Sommer 2009 LTU-Arena hieß und seit 2009 den Namen Esprit-Arena trägt. In ihr haben 54.600 Zuschauer Platz. Das komplett überdachte Stadion bietet rund 45.000 Sitz- und 10.000 Stehplätze.

Zu den größten Erfolgen der Vereinsgeschichte von Fortuna Düsseldorf zählt der Gewinn der deutschen Fußballmeisterschaft im Jahr 1933. Zudem ereichte Fortuna Düsseldorf im Jahr 1979 das Finale des Europapokals der Pokalsieger, in dem sich der FC Barcelona in der Verlängerung durchsetzte.

Die bislang letzten großen Erfolge waren zwei DFB-Pokalsiege. Während sich Fortuna Düsseldorf im Jahr 1979 gegen Hertha BSC durchgesetzt hatte, gelang ein Jahr später der zweite Pokalsieg durch einen Sieg im Finale gegen den 1. FC Köln.

Sportlich abwärts ging es ab den 1980er Jahren. Tiefpunkt war von 2002 bis 2004 der Verbleib in der viertklassigen Oberliga. Nachdem man 2008 in die 3. Liga aufsteigen konnte, gelang 2009 der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. 2012 kehrte das Team nach erfolgreichen Relegationsspielen gegen Hertha BSC in die Bundesliga zurück. 2013 stieg man wieder in die 2. Fußball Bundesliga ab.

Bekannteste Spieler bei der Fortuna waren unter anderem Klaus Allofs, Manfred Bockenfeld, Rudi Bommer, Kurt Borkenhagen, Jupp Derwall, Toni Turek und Gerd Zewe, der Rekordspieler. Zwischen 1972 und 1987 bestritt Gerd Zewe 440 Spiele für den Verein. Im Laufe der Vereinsgeschichte brachte der Traditionsclub insgesamt 25 deutsche A-Nationalspieler hervor. (tl)

Chronik

Adresse

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Telefon: 0211-238010
Fax: 0211-2380-120
Web: www.f95.de

Paul Jäger ()
Sven Mühlenbeck ()
Robert Schäfer ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 - 99
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1895

Handelsregister:
Amtsgericht Düsseldorf VR 3058

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Düsseldorf
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Verein Fortuna Düsseldorf (de)
Typ: Vereine
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro