Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Freiburger Druck Druckereien aus Freiburg

Privat

Eigentümer

1946

Gründung

150

Mitarbeiter

Freiburger Druck ist eine Firma aus der Druckereibranche, die sich auf die Herstellung von Zeitungen, Anzeigenblättern und Semicommercials konzentriert.

Das Produktspektrum umfasst unter anderem Tages-, Wochen-, Monats- und Kundenzeitungen sowie Prospekte und Werbebeilagen wahlweise mit Heftung oder Beschnitt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Amtsblätter, Zeitschriften und Magazine mit und ohne Glanzumschlag, geheftet und geschnitten sowie Kataloge mit und ohne Umschlag mit Klebebindung.

Das Leistungsportfolio in der Vorstufe umfasst bei Zeitungs-, Magazin- und Non-Print-Produkten das Datenhandling, die Satzherstellung, Bildbearbeitung sowie Layouterstellung.

Die Geburtsstunde des Mittelständlers schlug in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1946 wurde zwischen der Verlagsgesellschaft H. Rombach und Co., Dr. Wendelin Hecht und der Verlagsbuchhandlung Herder und Co. GmbH ein Vertrag mit dem Ziel geschlossen, in Freiburg den Badischen Verlag zu gründen. Dieser neu entstandene Betrieb sollte die Freiburger Nachrichten als überregionale Zeitung mit christlicher Grundlage unter dem Namen Badische Zeitung fortführen.

Im Februar des Jahres 1946 erschien schließlich die erste Ausgabe der Badischen Zeitung. Gedruckt wurde sie im Waschraum des ausgebrannten Herder-Verlagsgebäudes, da das Druckhaus Rombach Opfer eines Bombenangriffs geworden war.

Nachdem die Zeitung zunächst zweimal pro Woche erschienen war, konnte sie ab September 1951 sechsmal wöchentlich herausgegeben werden. 1961 zog das Unternehmen um und ist seitdem im Presse- und Verlagshaus der Badischen Zeitung präsent. 1997 erwarben die Firmen Rombach sowie Poppen und Ortmann die Anteile des Verlags Herder am Badischen Verlag.

Beide Häuser führten den Verlag mit weiteren Firmen im Jahr 1998 in der Holding Badisches Pressehaus zusammen. Sie haben jeweils die Hälfte der Anteile. Seit 2006 produziert Freiburger Druck die Badische Zeitung auf einer Druckmaschine im wasserlosen Offsetdruck - ein für den Zeitungsdruck revolutionäres Verfahren, das weltweit zum ersten Mal in Freiburg für den Druck einer Tageszeitung zum Einsatz kam.

Nachdem das Unternehmen im Jahr 2006 als Zeitungsdrucker des Jahres ausgezeichnet wurde, gelang ihm fünf Jahre später mit der Entwicklung eines Lackwerks für Dispersionslacke im Zeitungsdruck eine weitere Premiere. Das Projekt wurde 2012 mit dem Druck und Medien Award ausgezeichnet. Nach 2010 und 2012 wurde das Unternehmen im Jahr 2014 erneut zum Zeitungsdrucker des Jahres gewählt.

Angesiedelt ist das Unternehmen in der baden-württembergischen Stadt Freiburg im Breisgau. (tl)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Hodeige Familie)

Adresse

Freiburger Druck GmbH & Co. KG

Lörracher Str. 3
79115 Freiburg

Telefon: 0761-496-0

Web: www.freiburger-druck.de

Wolfgang Poppen (59)
Hans-Otto Holz (59)
Patrick Zürcher (47)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 150 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1946

Handelsregister:
Amtsgericht Freiburg HRA 4405
Amtsgericht Freiburg HRB 5585

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE192435859
Kreis: Freiburg im Breisgau
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Hodeige Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Badischer Verlag

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Freiburger Druck GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro