Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Friedrich Hippe Maschinenbauer aus Hagen am Teutoburger Wald

Privat

Eigentümer

1954

Gründung

80

Mitarbeiter

Friedrich Hippe ist ein Unternehmen, das seine Konzentration auf den Maschinenbau richtet. Zu den Steckenpferden der Maschinenfabrik und Gerätebau GmbH gehören die Signaltechnik, der Waggonbau, die Weichentechnik, die Fahrleitungstechnik beziehungsweise die Blechbearbeitung und der Behälterbau.

Das breit gefächertes Produkt- und Leistungsspektrum umfasst unter anderem Antriebslagerungen, Prüfer- und Stellstangen, Schieberstangen und Verbindungsgestänge. Darüber hinaus bietet die Maschinenfabrik und Gerätebau GmbH Neu- und Ersatzteile für Signal- und Sicherungstechnik, Weichenstelleinrichtungen, Flügelstromkupplungen und Komponenten für Bahnübergänge.

Die Produkte des Unternehmens werden weltweit eingesetzt. Nicht nur in Deutschland und in der Europäischen Union sorgen die Produkte für Sicherheit im Schienenverkehr, auch in Asien, im Mittleren Osten sowie in Afrika werden sie angewendet.

Friedrich Hippe arbeitet mit Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Stahlbau und Sonderbau sowie mit regional und überregional ansässigen Baufirmen zusammen. Hinzu kommen Garten- und Landschaftsgärtner, Architekten und andere Industriezweige.

Die geschichtlichen Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis in die 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. 1954 wurde das Werk von Oberingenieur Friedrich Hippe aus der Taufe gehoben. In den ersten Jahren spezialisierte sich das Unternehmen auf die Produktion von mechanischen Geräten und Ersatzteilen für das Eisenbahnsicherungswesen. Schon wenige Jahre später konnte die Firma mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigten.

Ein weiterer wichtiger Meilenstein war im Jahr 1973 die Übertragung des Unternehmens von Friedrich Hippe an seinen Sohn den Diplomingenieur Hans-Gerhard Hippe. Er baute ein Qualitätsmanagementsystem auf. Ein wichtiger Schritt war 1997 die Einstufung durch die Deutsche Bahn AG als Q1-Lieferant.

Im Jahr 2003 übernahm schließlich Hendrik Hippe, ein Enkel des Firmengründers, die Geschäftsführung.

Angesiedelt ist das Unternehmen seit Dezember 2010 in Hagen am Teutoburger Wald. (tl)

Chronik

1954 Unternehmensgründung

Adresse

Friedrich Hippe
Maschinenfabrik und Gerätebau GmbH
Töpferstr. 25
49170 Hagen am Teutoburger Wald

Telefon: 05405-616700-0
Fax: 05405-616700-150
Web: www.friedrich-hippe.de

Dr. Hendrik Hippe ()
Klaus Richter ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 80 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1954

Handelsregister:
Amtsgericht Osnabrück HRB 110376

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE177044685
Kreis: Osnabrück
Region:
Bundesland: Niedersachsen

Gesellschafter:
Hippe Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Friedrich Hippe
Maschinenfabrik und Gerätebau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro