Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Friweika Lebensmittelhersteller aus Weidensdorf

Genossen

Eigentümer

1970

Gründung

300

Mitarbeiter

Friweika verarbeitet Frischkartoffeln und vertreibt die daraus gefertigten Produkte.

Das Sortiment ist im Bereich Kartoffeln sehr breit aufgestellt. Es umfasst diverse Produkte wie beispielsweise Bratkartoffeln, Klöße, Kartoffelgratin, Kartoffelpuffer, Röstis und andere Convenienceartikel. Es wird für einen Teil des Vertriebs um Molkereiprodukte, Obst und Konserven erweitert. Insgesamt gibt es vier Verkaufsschienen mit einem auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichteten Angebot. Die vier Sparten sind:
  • Einzelhandel
  • Großhandel
  • Gastroservice
  • Speisekartoffeln

Die Erzeugnisse für den Einzelhandel sind fast alle für den Verkauf über das SB-Kühlregal in Verbrauchermärkten konzipiert. Für den Großhandel gibt es Waren aus den Sparten Fertiggerichte und Feinkost, Garkartoffelprodukte, Kartoffelteigprodukte, Bio-Kartoffelprodukte und frische Schälkartoffeln.

In der Gastronomie wird mit dem Partnerunternehmen CF Gastro zusammengearbeitet. Bei den Schälkartoffeln gibt es für das Premiumsegment die Marke Pellegrien. Außerdem kommen hier frisches Obst und Gemüse, Molkereiwaren, Trockenfrüchte, Frischfleisch und Konserven hinzu. Die Speisekartoffeln werden neben den drei anderen Vertriebswegen auch über den eigenen Laden in Weidensdorf in Sachsen verkauft.

Dort sitzt auch die Verwaltung von Friweika. Außerdem gibt es dort eine große Kartoffelschälanlage, große Lagerräume für Kartoffeln sowie ein Betriebsrestaurant, das auch Schulen, Kindergärten, Behörden und Firmen beliefert. Ein Cateringservice rundet das Programm ab.

Friweika besitzt die Rechtsform einer Genossenschaft. Deren Mitglieder teils auch im Kartoffelanbau tätig sind. Die zu verarbeitenden Kartoffeln stammen aus kontrolliert-integrierten Vertragsanbau von gut zwanzig landwirtschaftlichen Betrieben. Die bei der Kartoffelveredelung anfallenden Abfallprodukte werden in einer Biogasanlage genutzt.

Ab 1970 arbeiteten in der Region drei LPG, drei Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften, in der Kartoffelproduktion, die zwischenzeitlich über die größte Schälanlage für Kartoffeln in der DDR verfügten. 1990 wurden sie zu einer Genossenschaft bürgerlichen Rechts zusammengefasst. Der Name Friweika leitet sich ab aus Frische Weidensdorfer Kartoffeln. (sc)

Chronik

1970 Gründung als Kartoffellagerhaus Weidensdorf
1990 Umwandlung der LPG in die Friweika eG

Weitere Links

Adresse

Friweika e.G.

Lipprandiser Str. 27
08373 Weidensdorf

Telefon: 03763-1772-20
Fax: 03763-4025985
Web: www.friweika.de

Dr. Andreas Kramer ()
Marko Wunderlich ()
Andreas Pippig ()

Ehemalige:
Dr. Andreas Kramer ()
Gundula Ritzkat ()
Marko Wunderlich ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1970

Handelsregister:

Genossenschaftsregister: Chemnitz GnR 170
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE141171972
Kreis: Landkreis Zwickau
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Friweika Weidensdorf (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Friweika e.G.

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro