Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

GMW Messgeräte Unternehmen Mess- und Regeltechnik aus Cadolzburg

Privat

Eigentümer

1949

Gründung

200

Mitarbeiter

GMW Messgeräte, das für Gilgen, Müller & Weigert steht, ist ein Unternehmen, dessen Tätigkeitsfelder in der Herstellung von Anzeige- und Messgeräten liegen. Alljährlich versendet der mittelständisch geprägte Betrieb rund 200.000 Analoganzeigen und 20.000 elektronische Messgeräte.

Zum Einsatz kommen die GMW Messgeräte hergestellten Geräte nicht nur in der Kraftwerktechnik, sondern ebenso in Industriebetrieben und medizinischen Labors. Darüber hinaus finden sie in Flugzeugen, Bahnen und Schiffen Anwendung. Hierfür werden die Produkte je nach Anfrage an kundenspezifische Applikationen und spezielle Einsatzgebiete angepasst. So können die Geräte sowohl explosionsgeschützt als auch erdbebensicher sein.

Das Produktspektrum umfasst Gerätetester, Niederspannungs- und Mittelspannungs-Stromwandler, Energiezähler, analoge Anzeigegeräte für alle Einsatzbereiche sowie digitale Einbaumessgeräte. Darüber hinaus spielen Messumformer eine wichtige Rolle im Portfolio. Diese sind in der Lage, Messsignale in ein Standardsignal umzuwandeln.

Hinzu kommen Textanzeiger, Protokolldrucker und Papieraufwickelvorrichtungen in unterschiedlichen Ausführungen, genauso wie Tastköpfe und Messzubehör. Ebenso fest im Sortiment befinden sich Schaltschrank-Komponenten, wie Schaltschrank-Heizungen und Stromschienen-Isolatoren. Vervollständigt wird das Angebot durch Zubehör für Messgeräte und Produkte für die Automatisierungstechnik.

Aber auch Service wird in dem Unternehmen großgeschrieben. So bietet die Firma einen technischen Produkt-Support für Mess- und Prüfgeräte sowie für Industriegeräte und Energiemanagement. Ferner beinhaltet das Dienstleistungsspektrum Reparaturen, Sonderlösungen, Normenupgrades, Kalibrierungen sowie ein breites Spektrum an Ersatzteilen und Mietgeräte.

Die Wurzeln des mittelständischen Unternehmens liegen im Jahr 1950. In jenem Jahr gründeten die Herren Müller und Weigert die Müller und Weigert OHG. Im Jahr 1972 kam es zur Übernahme durch den internationalen Mischkonzern ITT mit Sitz in der US-Metropole New York. Das Jahr 1990 stand ganz im Zeichen der Gründung der GE Elektronik.

Nachdem im Jahr 1994 Müller und Weigert durch die General Elektronik mit Sitz in Magdeburg übernommen wurde, kam es 1996 und 1998 zur Übernahme von Neuberger Messgeräte mit Sitz in München sowie von Bertram Messgeräte, das in Simbach zu Hause ist. Im Jahr 2001 wurde der Geschäftsbereich von Gossen Metrawatt übernommen.

Im Zuge dessen übernahm das mittlerweile unter dem Namen GMW firmierende Unternehmen den Produktionsbetrieb für Drehspul- und Dreheisenanzeiger im tschechischen Blansko. Entscheidend für die zukünftige Entwicklung war im Jahr 2012 der Kauf der General Elektronik und der Gossen Müller und Weigert durch Wolfgang Gilgen. Ein Jahr später wurde das Unternehmen in Gilgen, Müller und Weigert ZN der General Elektronik unbenannt.

Kurz darauf wurde der Firmensitz ins bayerische Cadolzburg bei Nürnberg verlegt. Cadolzburg befindet sich im mittelfränkischen Landkreis Fürth. Seit 2015 heißt die Firma Gilgen, Müller & Weigert. Zudem ist das Unternehmen in Magdeburg sowie im tschechischen Blansko angesiedelt. (tl)

Chronik

Adresse

Gilgen, Müller & Weigert (GMW)
GmbH & Co. KG
Am Farrnbach 4a
90556 Cadolzburg

Telefon: 09103-7129-0
Fax: 09103-7129-207
Web: www.g-mw.de

Prof. Dr. Wolfgang Gilgen ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 200 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1949

Handelsregister:
Amtsgericht Fürth HRA 10360
Amtsgericht Fürth HRB 14814

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE815535316
Kreis: Fürth (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Prof. Dr. h. c. Wolfgang Gilgen (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Gilgen, Müller & Weigert (GMW)
GmbH & Co. KG

Für Nutzer mit Zugang
29,00 Euro statt 39,00 Euro