Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihre neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Gefa
Wein- und Sektkellereien aus Nürnberg
Download Unternehmensprofil

> 12 Mitarbeiter

> Umsatz: 10 - 50 Mio. Euro

> 1946 Gründung

> Familien Eigentümer

GEFA Nürnberger Likörfabrik

Bacchus-Kellerei GmbH

Hahnenbalz 35

90411 Nürnberg

Kreis: Nürnberg

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 0911-9551250

Fax: 0911-95512510

Web: www.gluehwein.net

Gesellschafter

Brigitte Schillinger
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Nürnberg HRB 14732
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 155.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE812281227

Kontakte

Geschäftsführer
Brigitte Schillinger
Die Firma GEFA ist spezialisiert auf Glühwein.

Im Mittelpunkt des bayerischen Unternehmens mit Sitz in Nürnberg steht trinkfertig gewürzter Glühwein unter der Marke Nürnberger Rauschgoldengel. Darüber hinaus werden Heißgetränke und Spirituosen offeriert. Abgerundet wird das Sortiment von Spezialitäten wie schlesische Spirituosen sowie Produkte für die Pharmazie und Apotheken. Es handelt sich um den führenden Spirituosenhersteller in Franken.

Im Bereich Heißgetränke werden von Christstern-Glühwein über Glühkirsch sowie bis zu Schneeflöckchen Alkoholfrei angeboten. Rund um Nürnberger Spirituosen gibt es sowohl Echter Nürnberger Trichter als auch Nürnberger Peterles-Tropfen. An schlesischen Spirituosen werden die Marken Thienelt Schüttboden und Breslauer Dom sowie Breslauer Rathaus Edelkorn präsentiert.

Für Pharma-Unternehmen sowie Apotheken werden im Kundenauftrag Tinkturen und Mazerate sowie Likörweine und Magenbitter inklusive Kräuterbitter in diversen Varianten entwickelt.

Gegründet wurde der Betrieb von Richard sowie Johanna Blokesch 1946. Zuvor musste die Familie ihre polnische Heimat verlassen. Dort betrieben beide eine 400 Jahre alte Brau- sowie Destilliertradition. Der Name GEFA setzt sich aus 'Getränke' und 'Fabrik' zusammen. Als der Glühwein Ende 1950 modern wurde, entstand das Produkt Rauschgoldengel-Glühwein und mutierte zu einem führenden Artikel. 1976 kam es zur Integration der Weinkellerei-Gruppe Probst & Schäfer. 1982 übernahm Sohn Dieter die Leitung. 1999 wurden diverse schlesische Spirituosen ins Programm übernommen, die vormals von den Traditionshäusern Thienelt sowie Kirchniawy entwickelt wurden. Heute ist die dritte Generation in der Führungsebene vertreten. (fi)


Suche Jobs von Gefa
Wein- und Sektkellereien aus Nürnberg

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Wein- und Sektkellereien

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 35.175.121.230 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog