Getriebebau Nossen
Maschinenbauer aus Nossen
Download Unternehmensprofil

> 58 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1958 Gründung

Getriebebau Nossen GmbH & Co. KG

Döbelner Str. 24

01683 Nossen

Kreis: Landkreis Meißen

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 035242-662110

Fax: 035242-662111

Web: www.getriebebau-nossen.de

Gesellschafter

Matthias Richter Magdeburg
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRA 7040
Amtsgericht Dresden HRB 25859
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE260775772

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 37.712 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Matthias Richter
Marcel Richter
Die Firma GBN ist fokussiert auf Antriebskomponenten.

Im Zentrum des familiengeführten Unternehmens aus Sachsen mit Sitz in Nossen stehen die Entwicklung und Fertigung von Maschinenbauteilen. Kernkompetenz sind sowohl Komponenten als auch Baugruppen für Getriebe. Der Schwerpunkt liegt auf Kupplungen. Ergänzt wird das Angebot von mechanischen Antrieben. Betreut werden innerhalb der Sparte sämtliche Hersteller sowie Fabrikate. Impliziert sind die Versorgung mit Ersatzteilen sowie deren Produktion. Zugeschnitten sind die Lösungen auf vielfältige Branchen wie der Bergbau und Stahlwerke oder auch Zementwerke und Papierfabriken. Auch gehören konventionelle und erneuerbare Energieerzeuger zu den Auftraggebern.

An Getriebeneubauten erstreckt sich das Programm von Stirnrad- und Kegelradgetrieben bis zu Kegelstirnradgetrieben. Abgerundet wird das Portfolio von Planeten- und Schneckengetrieben sowie diversen TGL-Getriebereihen. Die Ersatzteilfertigung umfasst Zahnwellenprofile und Zyklo-Palloid-Verzahnungen sowie die Evolventen-Verzahnung.

Entwickelt werden die Getriebe mittels innovativer Software. Betont wird die besondere Wartungsfreundlichkeit der Produkte. Das Gesamtgewicht liegt bei maximal 25 Tonnen. Die Zahnradfertigung erreicht einen Durchmesser von 3.500 Millimeter. Repariert werden die Getriebe sämtlicher Typen und Fabrikate oder Baujahre. Analysiert wird der Verschleißzustand zur Vermeidung von Ausfallzeiten. In diesem Zusammenhang werden Verbesserungen entwickelt und Modifikationen vorgenommen.

Gegründet wurde der Betrieb durch Theodor Schreiber Ende des 19. Jahrhunderts. 1958 ging das Unternehmen in die Treuhandschaft der hiesigen Papierfabrik über. 1990 erwarb die Aktiengesellschaft Alfred Friedrich Flender die Maschinenfabrik. 2005 erfolgte die Übergabe an Matthias Richter als ehemaligem Montageleiter. (fi)


Suche Jobs von Getriebebau Nossen
Maschinenbauer aus Nossen

Chronik

1958 Papierfabrik Nossen
1979 Zweigbetrieb des VEB Getriebewerk Penig
1990 Übernahme durch die Flender AG
1991 Hartmut Liefeld übernimmt den Betriebsteil Nossen 
1995 Matthias Richter übernimmt den Betrieb

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Maschinenbauer

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Matthias Richter Magdeburg)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.234.191.202 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog