Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Glas Fandel Glashersteller aus Bitburg

Privat

Eigentümer

1935

Gründung

260

Mitarbeiter

Glas Fandel ist ein Unternehmen aus der Glasbranche, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Isolierglasscheiben herzustellen. Insbesondere hat sich die Firma mit der Marke Termo-Bit einen Namen gemacht. Das Isolierglas kann als Bindeglied zwischen Stahl, Beton und Holz zu genutzt werden.

Das Produktportfolio umfasst Wärmedämmglas, Zweifach-Wärmedämmglas für Renovation und Sanierung, Dreifach-Wärmedämmglas für höheren Energie- und Lichteintrag sowie Schallschutzisolierglas. Auch bietet Glas Fandel Sonnenschutzglas sowie Sicherheitsglas, das für Einbruchschutz wie auch Verletzungsschutz sorgt.

Glas Design Fandel bietet gläserne Lösungen für die verschiedensten Anwendungsbereiche. Darunter fallen Türen, Türanlagen, Faltanlagen, Duschen, Brüstungen und Trennwände aus Ganzglas zur Innen- und Außenanwendung. Hinzu kommen Ganzglasvordächer, begehbare Verglasungen, Küchenrückwände sowie Glasvitrinen und Glasmöbel.

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück bis in die 1930er Jahre. 1935 rief Peter Fandel die Firma Glas Fandel in Mersch in Luxemburg ins Leben. Neben einer Glasgroßhandlung konzentrierte sich das Unternehmen vorrangig auf Neu- und Reparaturverglasungen. Da der Betrieb während des Zweiten Weltkrieges in Gänze zerstört wurde, kam es im Jahr 1948 zur Neugründung der Firma im rheinland-pfälzischen Bitburg.

Aus der Glaserei mit angeschlossener Glasschleiferei entwickelte sich die heutige Flachglasgroßhandlung. Im Jahr 1973 machte sich das Unternehmen mit der ersten in Bitburg hergestellten Termo-Bit-Isolierglasscheibe einen Namen. Da das Unternehmen in den Folgejahren sehr stark wuchs, stießen die räumlichen Kapazitäten sehr schnell an ihre Grenzen. So nahm man im Jahr 1976 eine Produktionsstätte in Bitburg-Süd in Betrieb.

In der Mitte der 1980er Jahre setzte das Unternehmen den Schwerpunkt auf hochwärmedämmende Isoliergläser. Man nahm das Markenprodukt Super-K-Neutral ins Sortiment auf. 1989 konnte das Unternehmen eine Jahresproduktion von einer Million Scheiben verzeichnen. Seit dem Jahr 1999 produziert Glas Fandel die neueste Generation von Isolierglas, mit dem ein noch besserer Wärmeschutz und eine noch längere Lebensdauer der Isolierglasscheibe ermöglicht werden kann.

Seit dem Jahr 2002 ist das Unternehmen in der Lage, Isolierglasscheiben in Bandmaßgröße herzustellen. Highlight 2012 war die Investition in eine vollautomatische VSG-Zuschnittanlage mit Remaster an die Sortieranlage. 2015 kam ein computergesteuertes Bearbeitungszentrum zum Schleifen, Bohren und Fräsen hinzu.

Zum Liefergebiet zählen die Länder Luxemburg, Belgien, Niederlande und Frankreich. Zudem hat das Unternehmen Kunden im gesamten Ruhrgebiet, bis zum Frankfurter Raum sowie im Süden Deutschlands bis Stuttgart. Auch ist das Unternehmen in der Lage, Großbaustellen außerhalb der täglichen Touren mit firmeneigenen Fandel-Lkw anzufahren.

Angesiedelt ist das Unternehmen im rheinland-pfälzischen Bitburg. Die Stadt liegt im Eifelkreises Bitburg-Prüm. (tl)

Chronik

Adresse

Glas-Fandel Flachglasgroßhandlung
GmbH & Co. KG
Saarstr. 26
54634 Bitburg

Telefon: 06561-6008-0
Fax: 06561-6008-48
Web: www.glasfandel.de

Manuel Jarantowski ()

Ehemalige:
Peter Fandel ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 260 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1935

Handelsregister:
Amtsgericht Wittlich HRA 31141
Amtsgericht Wittlich HRB 31074

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE148343925
Kreis: Bitburg-Prüm
Region:
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Gesellschafter:
Fandel Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Glas-Fandel Flachglasgroßhandlung
GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro