Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Spelsberg
aus Schalksmühle
Download Unternehmensprofil

> 450 Mitarbeiter

> Umsatz: 70 Mio. Euro (2017)

> 1904 Gründung

Günther Spelsberg GmbH & Co. KG

Im Gewerbepark 1

58579 Schalksmühle

Kreis: Märkischer Kreis

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 02355-892-0

Fax: 02355-892-299

Web: www.spelsberg.de

Gesellschafter

Spelsberg Schalksmühle Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Iserlohn HRA 3076
Amtsgericht Iserlohn HRB 5075
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 100.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE125805483

Kontakte

Geschäftsführer
Till Fastabend
Holger Spelsberg
Spelsberg ist ein Unternehmen, das sich mit Elektroinstallations- und Gehäusetechnik befasst.

Der mittelständisch geprägte Betrieb ist einer der international führenden Herstellern der Elektrobranche. Der Familienbetrieb steht für die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Produkten und Systemen für das Elektrohandwerk und die Industrie.

Im Sortiment befinden sich mehr als 5.000 Artikel. Im Einzelnen sind in der Produktpalette Leergehäuse für industrielle Anwendungen, Kanaldosen, Hohlwanddosen, Betoninstallationssysteme sowie Reihenklemmengehäuse enthalten.

Des Weiteren bietet der Mittelständler Kleinverteiler und Automatengehäuse, Zählergehäuse, Steckdosenverteiler und -gehäuse sowie AKI-Sicherungs- und Schaltergehäuse. Vervollständigt wird das Angebot durch GTI-Isolierstoffverteiler, Verbindungsdosen und nicht zuletzt durch Reihenklemmengehäuse.

Neben zahlreichen Produkten bietet das Unternehmen umfassende Dienstleistungen. Hierzu zählen der Prototypenbau, Bedruckungen, kundenindividuelle Produktentwicklungen, Verpackungsservices sowie Montageservices.

Die Geschichtsanfänge der mittelständischen Firma lassen sich bis ins ganz frühe 20. Jahrhundert zurückverfolgen. 1904 kam es zur Gründung durch Ernst Spelsberg und Walther Kaiser. Die Pioniere der industriellen Fertigung von Elektroinstallationsmaterial riefen die Firma Kaiser und Co in Schalksmühle ins Leben. In den ersten Jahren konzentrierte sich der Betrieb ganz auf die Herstellung von Isolierrohren.

Im Jahr 1926 präsentierte die Firma ihre ersten Feuchtraumdosen aus Gusseisen. In den 1930er Jahren kamen die ersten Abzweigdosen aus Kunststoff auf den Markt. Die 1940er Jahre standen dagegen ganz im Zeichen der Spezialisierung auf Abzweigdosen für die Feuchtraum-Aufputzinstallation.

Nachdem sich im Jahr 1956 die Wege von Kaiser und Spelsberg getrennt hatten, firmierte das Unternehmen unter dem heutigen Namen Günther Spelsberg. Kurze Zeit später begann die Produktion von Würgenippeln, thermoplastischen Abzweigdosen und Feuchtraum-Aufputz-Verteilern. In den 1960er Jahren meldete Spelsberg eine Vielzahl an Patenten an.

Auch die 1980er Jahre waren geprägt von der Anmeldung zahlreicher Patente. Im Portfolio befanden sich fortan Abzweigdosen und Gehäuse, Doppelmembranstutzen, Zugentlastungen und Automatengehäuse. Zudem erschloss man mit der Entwicklung und Produktion einer der ersten Modulanschlussdosen für die Photovoltaik ein neues Geschäftsfeld.

In den 1990er Jahren kam eine neue Produktionsstätte im thüringischen Buttstädt bei Weimar hinzu. 2013 entwickelte sich die Firma im Bereich der Modulanschlussdosen zum Weltmarktführer.

Der Hauptsitz des Gehäuse-Spezialisten liegt im nordrhein-westfälischen Schalksmühle. Die Gemeinde befindet sich im Nordwesten des Sauerlandes. (tl)


Suche Jobs von Spelsberg
aus Schalksmühle

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Elektrotechnik

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 75.101.243.64 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog