Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Gummi-Welz
Komponentenhersteller aus Neu-Ulm
Download Unternehmensprofil

> 97 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1945 Gründung

> Familien Eigentümer

GUMMI-WELZ GmbH u. Co. KG

GUMMI-KUNSTSTOFFTECHNIK-SCHAUMSTOFFE

Otto-Renner-Str. 28

89231 Neu-Ulm

Kreis: Neu-Ulm

Region:

Bundesland: Bayern

Telefon: 0731-93609-0

Fax: 0731-93609-90

Web: www.gummi-welz.de

Gesellschafter

Hübner Familie
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Memmingen HRA 11603
Amtsgericht Memmingen HRB 13291
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 26.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE147041458

Kontakte

Geschäftsführer
Ingolf Cedra
Horst Grein
Gummi-Welz ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Gummi, Isolationsmaterialien und Glasfaserverstärktem Kunststoff spezialisiert hat. Zu den Auftraggebern zählen Firmen aus der Bus-, Bahn- und Spezialfahrzeugindustrie, die insbesondere die kundenspezifischen Gummiprofile und -produkte, Schaumstoffzuschnitte sowie maßgefertigten GFK-Bauteile einsetzen.

Das Produktportfolio beinhaltet im Bereich Gummi Gummidichtsysteme für Türen, Klappen und Fenster von Omnibussen und Sonderfahrzeugen. Hierfür bietet das Unternehmen nicht nur passgenaue Gummi-Profile, sondern ebenso komplette Aluminium-Portale.

In Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt das Unternehmen Gummi-Profil-Querschnitte. Zudem hat der Mittelständler Kompetenzen im Kleben von komplizierten Ecksituationen, wie beispielsweise bei Gummidichtungen von Windschutzscheiben. Auch ist es in der Lage, mithilfe von Kunststoffspritzverfahren runde oder spitze Gummi-Ecken in bestimmten Winkeln zu fertigen.

Im Sortiment hat Gummi-Welz Einklemm-Schutzsysteme für Busse und Bahnen des öffentlichen Personenverkehrs, genauso wie Fingerschutzprofile zur Reduzierung von Unfallrisiken mit integrierter Kontaktleiste oder mit Lichtgitter als berührungsloses Sicherheitssystem.

Hinzu kommen Antirutsch-Bodenbeläge, Bodenbeläge, Bodenmatten, elastomere Dichtungsplatten, formgeheizte Gummiprofile, Gummi-Metallelemente sowie Klemmprofile, Moosgummi und Runddichtungen. Abgerundet wird das Spektrum durch die Vulkanisation von Sonderteilen.

Ein weiteres Standbein im Portfolio ist der Bereich Isolation. Seit die Plastocell Kunststoff GmbH im Jahr 2014 Teil der GWU-Gruppe wurde, ist man in der Lage, ebenso Isolationsprodukte anzubieten. Hierfür stehen Standard- oder Spezialanfertigungen zur Verfügung.

Zur Palette zählen diverse Selbstklebe-Ausrüstungen, Entdröhnungsfolien und -pappen, Filze, Glasfasersteppmatten, individuelle Zuschnitte, Formschnitte, Stanzteile, Kaschierungen, Melaminharzschäume, Oberflächenveredlungen und Polyestervliese. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Polyethylenschäume, Profilschäume, Schall-, Wärme- und Kälteschutz sowie Schwerfolien zur Schalldämmung und Silikatfasermatten.

Anwendung finden die Dämmstoff-Lösungen in den Bereichen Automobil- und Zulieferindustrie, Computertechnik, Medizintechnik, Nutzfahrzeug, Schiffe, Schienenfahrzeug, Holzverarbeitung oder auch Metallbau.

Des Weiteren hat sich das Unternehmen mit glasfaserverstärktem Kunststoff in der Branche einen Namen gemacht. Das Leistungsspektrum besteht aus der Produktentwicklung, dem Prototypen- und Musterbau, dem Formen- und Modellbau sowie aus der Fertigung und Montage von einbaufertigen Baugruppen.

Das Produktsortiment besteht aus CAD-gestützten Konstruktionsdienstleistungen, Glasfasermatten, handlaminierten GFK-Bauteilen, Heißpressen von GFK-Bauteilen, Motorhauben und dem Prototypenbau für Fahrzeugverkleidungen aus GFK. Individuelle Verkleidungssysteme und Schalldämmkomponenten, Karosserieelemente aus Faserverbundwerkstoffen vervollständigen das Leistungsspektrum.

Der Ursprung des Unternehmens liegt in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges. 1945 rief Hans Welz die Firma ins Leben gerufen. Bis zum Jahr 2006 wurde das Unternehmen vom Gründer selbst und dann von dessen Tochter und dessen Schwiegersohn als Familienbetrieb geführt.

Im Jahr 2006 übernahm die Equimax AG die Firma und baute sie zu einem Zulieferbetrieb mit internationaler Kundschaft aus. 2008 wurde zudem ein Gummi-Welz-Standort in der Türkei gegründet.

Der Stammsitz befindet sich im bayerischen Neu-Ulm. Darüber hinaus ist die Firma in Schifferstadt zu Hause. Außerhalb ist der Mittelständler in der Türkei sowie in Polen angesiedelt. (tl)


Suche Jobs von Gummi-Welz
Komponentenhersteller aus Neu-Ulm

Chronik

2019 Übernahme durch den Kasseler Bahntechnik-Hersteller Hübner

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Komponentenhersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.89.87.12 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog