Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Haltec Stahlbauer aus Hemer

Privat

Eigentümer

1996

Gründung

180

Mitarbeiter

Haltec ist ein Unternehmen, das sich auf Hallen- und Zeltsysteme spezialisiert hat. Die Firma ist einer der führenden Hersteller von Stahlhallen, Industriezelten und Leichtbauhallen.

Das Produktportfolio umfasst unter anderem Hallen und Industriezelte, Stahlhallen für Lager, Produktion, Werkstatt, Logistik oder Landwirtschaft sowie Leichtbauhallen und Industriezelte zum Lagern, Schützen, Verkaufen und Ausstellen.

Darüber hinaus bietet die Firma funktionelle Runddachhallen, variable Partyzelte, Festzelte für Großveranstaltungen sowie Pagodenzelte. Neben Sonnenschutz vervollständigen mobile Beleuchtungen und Fußbodensysteme - bestehend aus Holzfußboden und Kassettenfußboden - das umfassende Portfolio.

Zum Kundenspektrum gehören Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Gewerbe sowie aus dem Veranstaltungssektor. Aber auch landwirtschaftliche Betriebe und Reitsport-Veranstalter sowie Zeltverleiher, Outdoor-Gastronomie-Unternehmen, Firmen und Vereine setzen auf die Hallen und Zelte in Systembauweise.

Die Geburtsstunde des Unternehmens Haltec schlug im Jahr 1996 in Halver im Sauerland. Zunächst konzentrierte sich der Betrieb ganz auf die Herstellung und den Vertrieb eigener Systemhallen und -zelte. Zwei Jahre nach der Gründung reichten die räumlichen Kapazitäten nicht mehr aus, sodass man sich entschloss, seinen Firmensitz nach Hemer in Nordrhein-Westfalen zu verlegen.

Noch im selben Jahr eröffnete die Firma einen weiteren Standort im Großraum Stuttgart. Nach der Inbetriebnahme der neu gebauten Produktionsstätte in Gransee im Jahr 1999, kam es wenige Monate später zur Eröffnung der Standorte Hannover und Karlsruhe. Das Jahr 2000 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen der Erweiterung der Produktpalette um Fest- und Partyzelte.

Nachdem Haltec ein technisches Büro in Meuro sowie die Standorte Hamburg und Nürnberg ins Leben gerufen hatte, erweiterte die Firma das Produktspektrum im Bereich Systemhallen um Hallen mit Kranbahnen. Hinzu kamen Zwischendecken und spezielle Dachneigungen.

Im Jahr 2003 richtete das Unternehmen vermehrt sein Augenmerk darauf, die Exportaktivitäten zu aktivieren. Zudem kam es zur Eröffnung des Standortes Österreich. Kennzeichnend für das Jahr 2005 war die Eröffnung der Standorte Frankfurt und Polen sowie ein Jahr später der Standorte Berlin, Köln und Niederlande.

Highlight für das Jahr 2008 war die Auszeichnung als einer der 100 besten Arbeitgeber Deutschlands. Es folgten Standorte in München, in Bad Neustadt an der Saale.

Der Hallen- und Zeltspezialist ist im nordrhein-westfälischen Hemer beheimatet. Die Stadt befindet sich im Norden des Sauerlandes und gehört zum Märkischen Kreis. Darüber hinaus ist das Unternehmen in der Schweiz, in Österreich, in Belgien und den Niederlanden sowie in Frankreich und Polen vertreten. (tl)

Chronik

Adresse

HALTEC Hallensysteme GmbH

Hauptstr. 285-291
58675 Hemer

Telefon: 02372-9497-0
Fax: 02372-9497-53
Web: www.haltec.de

Thomas Arens (50)
Jens Geißner (46)
Markus Speck (44)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 180 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1996

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 2135

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 416.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE177122482
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Speck/Buttgereit/Geißner/Arens (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
HALTEC Hallensysteme GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro