Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau
aus Essen
Download Unternehmensprofil

> 250 Mitarbeiter

> Umsatz: 45 Mio. Euro (2017)

> 1892 Gründung

> Familien Eigentümer

Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau

GmbH

Bonsiepen 9-11

45136 Essen

Kreis: Essen

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0201-83690-0

Fax: 0201-83690-199

Web: www.heitkamp-ikb.com

Gesellschafter

Rönesans A.S. (Türkei)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Essen HRB 27326
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.124.850 Euro
Rechtsform:

UIN: DE139741810

Kontakte

Geschäftsführer
Atilla Kemal Saglam
Onur Ulu
Christopher Hambleton
Jens-Uwe Jakob
Die Firma Heitkamp ist ein renommierter Profi für den Kraftwerksbau.

Im Zentrum des nordrhein-westfälischen Unternehmens mit Sitz in Herne stehen Ingenieursdienstleistungen sowie bautechnischen Realisierungen. Kernkompetenzen sind sowohl Kraftwerke und Kühltürme als auch Hochbauten. Darüber hinaus umfasst die Leistungspalette den Tunnelbau und den Infrastrukturbau sowie die Bahntechnik und Ingenieurbauten.

Der Betrieb ist eine Tochter der türkischen Holding Renaissance Construction mit Sitz in Ankara. Ein zweiter deutscher Standort befindet sich in Essen. Zudem gibt es Niederlassungen in Österreich und der Schweiz sowie in Finnland.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1892 von Engelbert Scharpwinkel, der Heitkamp genannt wurde. Ursprünglich lag der Fokus auf dem Tiefbau. 1902 übernahm Sohn Heinrich die Leitung. 1946 erfolgte die Umfirmierung in die GmbH gemeinsam mit den beiden Söhnen Heinrich Junior und Robert. 1950 startete die Spezialisierung auf den Kraftwerksbau sowie den Spezialbergbau. 1995 umfasste das Volumen für Rohbauarbeiten beim Kraftwerk Lippendorf über 260 Millionen Euro. 1998 wurde der weltweit höchste Naturzugkühlturm von 200 Metern in Niederaußen realisiert. 2005 verschmolzen die Ingenieurbau-Abteilungen zur Gesellschaft Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau. 2008 erfolgte die Umbenennung in Heitkamp BauHolding. Diese wiederum meldete 2011 Insolvenz an. 2012 erfolgte die Integration in die Gruppe Zech Bau in Bremen. 2014 erfolgte die Übernahme durch die Gruppe Renaissance Construction und 2015 kam es zur heutigen Firmierung Heitkamp Construction. (fi)


Suche Jobs von Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau
aus Essen

Chronik

1892 Gründung durch Engelbert Scharpwinkel, genannt Heitkamp
1902 Übernahme durch den Sohn Heinrich Heitkamp
1964 Übernahme durch Robert Heitkamp
1999 Zusammenschluß zu Heitkamp-Deilmann-Haniel
2012 Übernahme durch die Bremer Zech-Gruppe
2015 Übernahme durch die Rönesans A.S.

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Bauunternehmen

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rönesans A.S.)

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 3.235.74.77 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog