Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Herbrig Industrieservice aus Altenberg OT Bärenstein

Privat

Eigentümer

1956

Gründung

120

Mitarbeiter

Herbrig ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung von Drehteilen konzentriert. Die Produkte sind einfache bis hochkomplizierte Drehteile, die nach Zeichnung im Durchmesser von 0,5 bis 42 Millimeter auf mehr als 90 Dreh-Automaten gefertigt werden. Die Firma stellt für ihre Auftraggeber in aller Welt jährlich rund 70 Millionen Drehteile her.

Zum Anfertigen und Schärfen komplexer Bearbeitungswerkzeuge, wie Formbohrer, Formfräser und Formstähle, nutzt das Unternehmen mehrere universell einsetzbare konventionelle Werkzeugschleifmaschinen. Für die Fertigung komplexer Formwerkzeuge greift das Unternehmen zudem auf CNC-gesteuerte Profilschleifmaschinen zurück.

Im Geräte- und Anlagenbau verarbeitet der Mittelständler neben sämtlichen Kupfer-Legierungen wie Messing, Berylliumkupfer, Bronzen auch Automaten-Stähle und Aluminium-Legierungen. Ebenso werden Kunststoffe wie PEEK, POM und PTFE verarbeitet.

Um die gefertigten Drehteilen zu kontrollieren, stehen der Firma mehrere modular aufgebaute Prüfsysteme mit modernster digitaler Kamera-Messtechnik zur Verfügung. Ebenso zum Einsatz kommende Sortierautomaten für Kleinst-Drehteile fertigt das Unternehmen selbst und entwickelt sie permanent weiter.

Die von Herbrig hergestellten Drehteile kommen in den Branchen Steckverbindungstechnik, Prüf- und Messtechnik, in der Automobilindustrie, in der Pneumatik und Hydraulik sowie in der Uhrenindustrie zum Einsatz. Aber auch Unternehmen aus der Schließ- und Medizintechnik setzen auf die Leistungen von Herbrig.

Das Unternehmen kann auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückschauen. Im September des Jahres 1956 gründete Egon Herbrig das Unternehmen als Handwerksbetrieb der Feinmechanik. Zwei Jahre später wurde die Firma im Zuge wirtschaftsorganisatorischer Maßnahmen in der DDR zur Produktionsgenossenschaft des Handwerks PGH Feinmechanik Bärenstein umgewandelt.

1972 kam es dann zur Zwangsverstaatlichung zum volkseigenen Betrieb. Fortan nannte sich die Firma VEB Elektronische Erzeugnisse Bärenstein. 1985 wurde durch Kombinatsumgliederung das Unternehmen zum Betriebsteil Elektronische Erzeugnisse Bärenstein des VEB Pentacon Dresden im Kombinat Carl Zeiss Jena.

Durch den Zusammenbruch der Deutschen Demokratischen Republik konnte das Unternehmen im Jahr 1990 durch die Familie Herbrig und Geschäftspartner reprivatisiert werden. Es kam zur Neugründung der Firma Herbrig. In kürzester Zeit entwickelte sich der Spezialist für Präzisionsmechanik zu einer der führenden Drehereien in Sachsen. 2009 hat Christoph Herbrig das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter vom Gründer Egon Herbrig übernommen.

Beheimatet ist das Unternehmen im sächsischen Altenberg. Die Stadt befindet sich im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. (tl)

Chronik

Adresse

Herbrig & Co. GmbH

Müglitztalstr. 10-12
01773 Altenberg OT Bärenstein

Telefon: 035054-223-0
Fax: 035054-28308
Web: www.drehteile-herbrig.de

Christoph Herbrig (33)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 120 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1956

Handelsregister:
Amtsgericht Dresden HRB 1477

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE140461108
Kreis: Sächsische Schweiz Osterzgeb.
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Herbrig Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Herbrig & Co. GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro