Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hess Kunststofftechnik Hersteller von Kunststoffteilen aus Burbach

Privat

Eigentümer

1950

Gründung

450

Mitarbeiter

Hess Kunststofftechnik ist eine in dritter Generation geführte Firma, deren Expertise in der Planung, Entwicklung und Fertigung technischer Lösungen aus Kunststoff liegen.

Ein wesentliches Standbein des Systemlieferanten der Kunststofftechnik ist die Baugruppenmontage. Hess Kunststofftechnik bedruckt, verschweißt, lackiert und montiert gespritzte Bauteile zu komplexen Baugruppen.

Zum Kundenkreis zählen in erster Linie Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen der Automobil-, Lüftungs-, Heizungs-, Klima-, Elektro- und Haushaltsindustrie.

Die Keimzelle des Unternehmens liegt im Jahr 1950, als sich der Elektriker und Firmengründer Karl Heß selbstständig machte. Insbesondere konzentrierte er sich auf die Kunststofftechnik. Ab dem Jahr 1954 setzte das Unternehmen den Schwerpunkt auf den Vertrieb der ersten Blech-Wäscheschleudern unter dem Namen HEW / Hess Wahlbach.

Kennzeichnend für das Jahr 1956 war die Errichtung der ersten Produktionshalle in Burbach-Wahlbach. Vier Jahre später arbeitete die Firma Karl Hess mit dem Unternehmen Robert Thomas mit Sitz in Neunkirchen zusammen, das sich auf den Bau der ersten Waschtrommeln spezialisiert hat. Hierfür baute Hess die entsprechenden Kunststoffteile.

Ein Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 1965 die Errichtung eines eigenen Werkzeugbaus. Auf diese Weise war man fortan in der Lage, Spritzgießwerkzeuge selbst zu produzieren und zu warten. Fünf Jahre spätere fiel nicht nur der Startschuss für die Produktion von Bierkästen für die Firma Schöller, auch erweiterte man das Produktangebot in der Elektroindustrie. 1975 kamen die Bereiche Haushaltswaren- und Maschinenbauindustrie zum Spektrum hinzu.

Das Jahr 2002 stand für das Unternehmen ganz im Zeichen des Einstiegs ins Automotiv-Geschäft. Hess Kunststofftechnik belieferte fortan Größen wie Volkswagen und Audi. Im Jahr 2009 übernahm der Spezialist für Werkzeugbau, Entwicklung und Kunststofftechnik die insolvente Firma Gräb Kunststofftechnik.

Angesiedelt ist Hess Kunststofftechnik mit einem Werk im Ortsteil Wahlbach der Gemeinde Burbach. Die Gemeinde ist im nordrhein-westfälischen Kreis Siegen-Wittgenstein gelegen. Ein zweites Werk befindet sich im unweit entfernten Neunkirchen, das ebenso im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt. In beiden Werken wird die Verarbeitung technischer Kunststoffe großgeschrieben.

Während im zweiten Werk der Automotive Anteil bei 90 Prozent liegt, fallen im Werk in Burbach-Wahlbach lediglich 15 Prozent auf den Automotive-Bereich. Hier sind in erster Linie die Bereiche Entwicklung, Werkzeugbau und die Produktion der Sparten Elektro-, Haushaltswaren- und Maschinenbauindustrie beheimatet.

Kompaktspritzguss, 2K-Spritzguss, Montagen, Tampoprint spielen im ersten Werk eine wesentliche Rolle. Das Neunkirchener Werk konzentriert sich dagegen verstärkt auf Hinterspritz- und Hinterprägetechnik. (tl)

Chronik

1950 Gegründet von Karl Heß
1990 Eintritt des Enkels Stefan Ginsberg
1993 Eintritt des Enkels Oliver Heß

Branchenzuordnung

22.29 Herstellung von sonstigen Kunststoffwaren
wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Kunststoffteilen

Adresse

Karl Heß GmbH und Co. KG

Lindenstockstr. 29
57299 Burbach

Telefon: 02736-2989-0
Fax: 02736-2989-29
Web: www.hess-kunststofftechnik.de

Patrick Jean-Louis Findeling (69)
Oliver Heß ()
Kersten Kläs (45)

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 450 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 1950

Handelsregister:
Amtsgericht Siegen HRA 5022
Amtsgericht Siegen HRB 4693

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE126554728
Kreis: Siegen-Wittgenstein
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Familie Ginsberg/Heß (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: