Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Hydro Aluminium
Aluminiumwerke aus Grevenbroich
Download Unternehmensprofil

> 3498 Mitarbeiter

> Umsatz: über 500 Mio. Euro

> 1905 Gründung

> Konzern Eigentümer

Hydro Aluminium Deutschland GmbH

Aluminiumstr. 1

41515 Grevenbroich

Kreis: Rhein-Kreis Neuss

Region:

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Werk Rackwitz

04519 Rackwitz

034294-81-0


Werk Hamburg

21129 Hamburg

040-74011-01


Werk Neuss

41468 Neuss

02131-382200


Werk Dormagen

41541 Dormagen

02133-779400


Hydro Aluminium Rolled Products GmbH

53117 Bonn

02285-522226

Telefon: 02181-6601

Web: www.hydro.com

Gesellschafter

Norsk Hydro ASA (Norwegen)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Norsk Hydro ASA
WKN: 851908 (NOH1)
ISIN: NO0005052605

Handelsregister

Amtsgericht Mönchengladbach HRB 15128
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 295.105.650 Euro
Rechtsform:

UIN:

Kontakte

Geschäftsführer
Dr. Pascal Wagner
Volker Backs
Hydro ist ein norwegischer Aluminiumkonzern.

Das Unternehmen ist der größte Aluminiumhersteller Europas. In Deutschland produziert Hydro an mehreren Standorten eine breite Palette an Aluminiumprodukten: Gusslegierungen, Pressbolzen, Strangpressprodukte, Walzerzeugnisse, dazu Bausysteme und Präzisionsrohre.


WERKE
  • Uphusen und Rackwitz
In Uphusen bei Bremen und Rackwitz bei Leipzig werden mit riesigen Pressen stranggepresste Aluminiumprofile hergestellt. Diese werden dann im eigenen Eloxalwerk weiterverarbeitet. Der Standort Uphusen besteht seit 1961 und wurde 1986 von Hydro übernommen. Rackwitz ist noch älter und wurde 1925 als Leipziger Leichtmetallwerk Rackwitz gegründet. Seit 1997 gehört Rackwitz zu Hydro. Die beiden Presswerke laufen unter der Hydro Aluminium Extrusion Deutschland GmbH. Die Pressbolzen-Gießerei in Rackwitz nebenan firmiert als Hydro Aluminium Gießerei Rackwitz GmbH.
  • Bellenberg und Ulm
Das Werk in Bellenberg bei Ulm gehört mit dem österreichischen Standort Nenzing zu den führenden Herstellern kundenspezifischer Aluminiumprofile. In Bellenberg werden auch thermisch isolierte Profile produziert. Das deutsche Werk wird von Österreich aus geleitet. In Ulm sitzt der Bereich Aluminium-Systeme für Architektur, bekannt durch die Marke Wicona; er firmiert als Hydro Building Systems GmbH.
  • Hannover
Die Hydro Aluminium Gießerei Hannover GmbH fertigt hochfeste Pressbolzen und Walzbarren. Nebenan produziert die Hydro Aluminium Alutubes GmbH längsnahtgeschweisste Aluminiumrohre vor allem für Automobilanwendungen.
  • Neuss und Grevenbroich
Die beiden Werke gehörten wie die Standorte Bonn, Hannover und Hamburg zur früheren VAW Aluminium AG, die Hydro 2002 erwarb. Die Aluminiumhütte in Neuss hat eine Kapazität für 230.000 Tonnen flüssiges Primäraluminium pro Jahr. Damit ist der Standort Deutschlands größte Aluminiumproduktion. (siehe separates Profil) In Grevenbroich werden Walzprodukte hergestellt.
  • Hamburg
In Hamburg-Finkenwerder betreibt Hydro eine Gießerei und ein Walzwerk. Ein Teil des Werkes wurde 2006 aufgrund der hohen Energiepreise stillgelegt.
  • Geschlossene Werke
Die Hüttenbeteiligung Hamburger-Aluminium-Werk wurde von den drei Anteilseignern Hydro, Alcoa und Amag wegen zu hoher Strompreise geschlossen. Die Anlage wurde 2006 an Trimet verkauft und 2007 dann neu angefahren. Das Werk in Stade-Bützfleth wurde nach Stilllegung der Hütte 2007 an die Prokon Nord Energiesysteme und den belgischen Stromkonzern Electrabel verkauft.

Hydro wurde 1905 gegründet. ()

Wesentliche Mitbewerber von Hydro Aluminium
Aluminiumwerke aus Grevenbroich
sind Kawneer Alcoa, Hindalco.


Suche Jobs von Hydro Aluminium
Aluminiumwerke aus Grevenbroich

Chronik

1905 Gegründet von Sam Eyde und Kristian Birkeland
1925 Betriebsbeginn in Rackwitz
1961 Betriebsbeginn in Uphusen
1962 Betriebsbeginn in Neuss
1964 Eröffnung des Entwicklungszentrums in Bonn
1972 Betriebsbeginn in Hamburg
1986 Übernahme des Standorts Uphusen
1996 Insolvenz der Rackwitz Aluminium
1998 Übernahme von Rackwitz Aluminium
2002 Übernahme der VAW aluminium AG von Eon
2002 Übernahme des Standorts Hamburg
2004 Abspaltung des Düngergeschäfts unter dem Namen Yara
2015 Übernahme der Dormagener WMR Recycling

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Aluminiumwerke

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 75.101.220.230 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog