Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Institut für Luft- und Kältetechnik
aus Dresden
Download Unternehmensprofil

> 140 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro

> 1963 Gründung

Institut für

Luft- und Kältetechnik gGmbH

Bertolt-Brecht-Allee 20

01309 Dresden

Kreis: Dresden

Region:

Bundesland: Sachsen

Telefon: 0351-4081-520

Fax: 0351-4081-525

Web: www.ilkdresden.de

Gesellschafter


Typ:
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Dresden HRB 6118
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 3.000.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE140128898

Kontakte

Geschäftsführer
Prof. Dr. Uwe Franzke
Das Institut für Luft- und Kältetechnik, kurz ILK Dresden agiert als außeruniversitäre Einrichtung.

Im Zentrum der gemeinnützigen Gesellschaft aus Sachsen mit Sitz in Dresden stehen Forschungen sowie Entwicklungsfragen bezüglich der Fachgebiete Luft und Kälte. Als besondere Stärke wird das umfangreiche Spektrum der Technologiebereiche sowie der Forschungseinrichtungen kommuniziert. Impliziert ist deren Integration. Betrieben werden industrienahe Technologietransfers. Zugeschnitten ist der Nutzen auf Unternehmen sowie die Gesellschaft. Publiziert werden Veröffentlichungen wie die Studie der beiden Forscher Ahnefeld und Wobst namens Konzentrationsverschiebungen in Kreisprozessen bei Verwendung von Kältemittelmischungen.

Schwerpunkte im Forschungsbereich bilden Luft-Wasser-Wärmepumpen sowie Kältemitteluntersuchungen und die Lecksuche. Druckfestigkeitsprüfungen stehen genauso im Fokus wie Prüfbad-Hauben.
Darüber hinaus handelt es sich um ein Kyoko-Kompetenzzentrum. Kernkompetenz sind somit Vakuumpumpen. Rechnerisch bestimmt werden wichtige Größen wie die Wärmeübergangswiderstände.
Als Testzentrum umfasst das Programm sowohl Luft-Wasser- als auch Sole-Wärmepumpen. Leistungsprüfungen zur Bestimmung des Verflüssigungssatzes oder von Kältemittelverdichtern runden die Forschungen ab. Zudem erfolgen einerseits Messungen und Prüfungen und andererseits Beratungen inklusive der Gutachtenerstellung.

Die experimentelle Versuchsfläche umfasst 3.000 Quadratmeter.
Verfügbar sind 60 Versuchsanlagen.
Es gibt 25 wissenschaftliche Labore.

Einziger Gesellschafter ist der ILK-Förderverein.

Gegründet wurde die Institution im Jahre 1963. Ausgerichtet waren die Forschungen auf sämtliche Branchen sowie Anwender in der Industrie oder auch der Landwirtschaft sowie kulturellen Einrichtungen. Durch dieses Spezialwissen überstand der Betrieb die Zentralisierungstendenzen der damaligen DDR. Anlässlich der Wende entwickelte sich die Einrichtung 1990 zur gemeinnützigen Forschungsgesellschaft. (fi)


Suche Jobs von Institut für Luft- und Kältetechnik
aus Dresden

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Forschungszentren

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 18.204.42.98 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog