Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Iserlohn Roosters Eishockeyvereine aus Iserlohn

Privat

Eigentümer

1994

Gründung

15-49

Mitarbeiter

Die Iserlohn Roosters sind ein deutscher Eishockeyclub, der in der Deutschen Eishockeyliga vertreten ist. Nachdem man die Vorrunde der Saison 2014/2015 auf dem sechsten Platz abgeschlossen hatte, schied man im Viertelfinale gegen den amtierenden Deutschen Meister ERC Ingolstadt aus.

Gegründet wurde der Verein, dessen Vereinsfarben blau-weiß sind, im Jahr 1994. Sechs Jahre später stieg man in die Deutsche Eishockey Liga auf. Die Wurzeln des Eishockeyclubs liegen jedoch im EC Deilinghofen, der im Jahr 1959 ins Leben gerufen wurde. 20 Jahre später wurde aus dem Club der ECD Iserlohn und von 1988 bis 1994 der ECD Sauerland. Nachdem man von 1994 bis 2000 Iserlohner EC hieß, wandelte man den Namen im Jahr 2000 in Iserlohn Roosters um.

Austragungsort der Heimspiele der Iserlohn Roosters ist die Eissporthalle Iserlohn. Deren Fassungsvermögen liegt bei knapp 5.000 Zuschauern.

Bedeutende ehemalige Spieler der Iserlohn Roosters sind Martti Jarkko, Michael Wolf, Benoit Doucet, Jerzy Christ und Jimmy Roy. (tl)

Chronik

Adresse

Iserlohn Roosters GmbH

Seeuferstr. 25
58636 Iserlohn

Telefon: 02371-83576-0
Fax: 02371-83576-2
Web: www.iserlohn-roosters.de

Wolfgang Brück ()
Josef Jost ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 15 - 49
:
Filialen:
Gegründet: 1994

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 2427

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 826.750 Euro
Rechtsform:
UIN: DE211986625
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Himmrich/Böhm/van Hagen/Kirchhoff (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Iserlohn Roosters GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro