Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Kardex Lagerausstatter aus Neuburg

Konzern

Eigentümer

1977

Gründung

480

Mitarbeiter

Kardex ist ein international tätiger Anbieter von automatischen Bereitstellungssystemen.

Diese kommen sowohl im Lager und Betrieb als auch in der Verwaltung zum Einsatz. Sie dienen zur Produktivitätssteigerung und Kostensenkung durch bestmögliche Raumausnutzung, eine Erhöhung von Kommissionierleistungen, eine effizientere Auslieferung der Waren und eine rationelle Dokumentenverwaltung.

Die Systeme werden entweder als Standardausführung oder als individuelle Lösung für ganz unterschiedliche Branchen entwickelt und gebaut. Drei Geschäftsbereiche umreißen das Produktsortiment von Kardex:
  • Der erste ist der Bereich für statische Regallagersysteme, die insbesondere in Hochregallagern genutzt werden. Zu den Kunden zählen hauptsächlich Logistikdienstleister und Industrieunternehmen. Dieser Bereich wird als Kardex Stow geführt.
  • Der zweite beinhaltet dynamische Lager-, Bereitstellungs- und Distributionslösungen. Darunter fallen flexibel konzipierte und computergesteuerte Systeme, die überwiegend im Handel, in der industriellen Fertigung und in der Verwaltung zum Einsatz kommen. Sie werden unter den Markennamen Kardex, Remstar und Megamat vertrieben.
  • Der dritte umfasst die Produktion von automatischen Hochregallagern und Materialflusssystemen. Die Lösungen reichen vom Regalbediengerät bis hin zu kompletten schlüsselfertigen Neuanlagen. Dieser Geschäftsbereich läuft unter dem Namen Kardex MLOG.

Bei Bedarf werden auch Montage und Wartungsarbeiten ausgeführt. Weitere Serviceleistungen sind eine ständig besetzte Hotline für Störfälle, Sicherheitsüberprüfungen sowie ein Ersatzteil- und ein Umzugsservice.

Ihren Hauptsitz hat die Unternehmensgruppe in Zürich: Die Kardex-Remstar International Gruppe, kurz KRI. Sie verfügt über Niederlassungen und Repräsentanzen in mehr als dreißig Ländern. In Deutschland befindet sich der Verwaltungssitz im bayerischen Teil von Schwaben in Neuburg an der Kammel.

Von dort aus werden der Vertrieb und die Kundendienstleitung für die Bundesrepublik und Luxemburg organisiert. Zudem steht dort auch eins der drei Werke. Das zweite ist das Bellheimer Metallwerk in der Nähe von Karlsruhe. Dazu kommt die Fertigungsstätte von Kardex MLOG in Neuenstadt am Kocher bei Heilbronn. Bundesweit verteilte, regional agierende Kundendienststationen kümmern sich um die Betreuung der Kunden.

In der Schweiz wurde das Unternehmen 1977 gegründet. Zehn Jahre später folgte der Gang an die Züricher Börse nachdem alle bis dahin bestehenden Beteiligungen in Kardex konsolidiert wurden.

In Deutschland existiert es allerdings schon bedeutend länger, nämlich seit den 1920er Jahren. Bereits 1935 verfügte es über einen Verwaltungssitz in Berlin, eine Fabrikationsstätte in Saarbrücken und 42 Verkaufsbüros. MLOG Logistics wurde allerdings erst 2010 dazugekauft. Auch in den USA reichen die Wurzeln deutlich weiter zurück. 1873 nahm dort die Remington Typewriter Company ihre Arbeit auf. (sc)

Chronik

Adresse

Kardex Deutschland GmbH

Megamat-Platz 1
86476 Neuburg

Telefon: 08283-999-0
Fax: 08283-999-144
Web: www.kardex.de

Manfred Schleicher (52)
Bernd Herbert Rögner (52)

Ehemalige:
Jochen Kern () - bis 01.04.2014
Mlog Logistics GmbH, 74196 Neuenstadt
 07131-136-0

Bellheimer Metallwerk, 76756 Bellheim
 07272-709-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 480 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1977

Handelsregister:
Amtsgericht Memmingen HRB 13575

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.386.310 Euro
Rechtsform:
UIN: DE114175427
Kreis: Günzburg
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
KRI-Gruppe (ch)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Kardex Namensaktien
WKN: A0RMWK (KAX2)
ISIN: CH0100837282

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Kardex Deutschland GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro