Kempinski Hotel Gravenbruch
Hotels aus Neu-Isenburg
Download Unternehmensprofil

> 179 Mitarbeiter

> Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro

> 1980 Gründung

Allsco Gravenbruch

Hotelbetriebsgesellschaft mbH

Graf zu Ysenburg und Buedingen Platz 1

63263 Neu-Isenburg

Kreis: Offenbach

Region:

Bundesland: Hessen

Telefon: 069-38988-0

Fax: 069-38988-900

Web: www.kempinski.com

Gesellschafter

Mashali Familie (Vereinigtes Königreich)
Typ: Familien
Inhabergeführt
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Offenbach am Main HRB 11762
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 750.000 Euro
Rechtsform:

UIN:

wzw-TOP 120.000-Ranking

Platz 39.141 von 120.000

Kontakte

Geschäftsführer
Moris Mashali
Hossein Heidary
Das Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch offeriert luxuriöse Aufenthalte.

Im Mittelpunkt der hessischen Anlage mit Sitz in Frankfurt/Neu-Isenburg stehen Übernachtungen und die Bewirtung auf dem Niveau von fünf Sternen. Durch die Lage im Grünen und die Nähe zur City sowie die Anbindung an den Flughafen Rhein-Main frequentieren sowohl Geschäftsleute als auch Urlauber das Hotel. Angeschlossen ist eine Spa-Landschaft von zweitausend Quadratmeter. Für geschäftliche Events und Feierlichkeiten stehen 18 Räumlichkeiten bereit. Offeriert werden Arrangements wie Winter Breaks zum Komplettpreis.

Es gibt 225 Zimmer sowie Suiten in verschiedenen Kategorien wie Superior oder Deluxe inklusive einer Präsidenten Suite. Alle eröffnen den Blick auf die Parkanlage oder den eigenen See. Zum Standard gehören gebührenfreies WLAN sowie eine Minibar. An Restaurants steht die Torschänke mit regionalen Gerichten zur Wahl. Im EssTisch werden internationale Speisen serviert. Libanesische Spezialitäten gibt es im Levante.

Angeschlossen ist das Hotel der Marke Kempinski als die älteste Luxushotelgruppe innerhalb Europas. Der Sitz befindet sich in der Schweiz in Genf.

Zurück geht das Anwesen auf den Gravenbrucher Hof anno 1586 durch die Herren von Heusenstamm. 1943 erfolgte die nahezu komplette Zerstörung. Für den Wiederaufbau sorgte Rudolf Graf von Schönborn. 1976 übernahm die Aktiengesellschaft Kempinski die Anlage und es erfolgten Erweiterungsbauten und Sanierungen. Die Neueröffnung fand 1980 statt. 2014 erwarb die Unternehmerfamilie Mashali mit persisch-englischen Wurzeln das Hotel für eine Summe von siebzig Millionen Euro. (fi)


Suche Jobs von Kempinski Hotel Gravenbruch
Hotels aus Neu-Isenburg

Chronik

2011 Übernahme durch die persische Familie Mashali

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hotels

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.144.55.253 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog